[IFA 2011] Messeveranstalter erinnert an drei Jubiläen

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Pünktlich zum Start der Internationalen Funkausstellung (IFA) am 2. September in Berlin erinnert der Messeveranstalter, die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu), an drei wichtige Ereignisse der Fernsehgeschichte.

Anzeige

Das erste Jubliäum jährt sich zum 85. Mal: 1926 führte das Telegraphentechnische Reichsamt erste Fernsehversuche in Deutschland durch. Vor 1931, also vor 80 Jahren, präsentierte Manfred von Ardenne (1907-1997) auf der 8. Großen Deutschen Funkausstellung in Berlin den Messebesuchern das vollelektronische Fernsehen. Diese damalige Weltpremiere stellt das zweite Jubiläum dar. Grund zum Feiern bietet auch der Geburtstag des digitalen DVB-Standards, welcher vor 15 Jahren 1996 den Regelbetrieb aufnahm.

In den vergangenen zehn Jahren erlebte die Fernsehentwicklung eine Beschleunigung. Flachbildschirme haben den Röhrenfernsehern den Rang abgelaufen und HDTV wird von Zuschauern und Programmveranstaltern als wichtige Innovation angesehen. Das Angebot an HD-Programmen und- Produktionen nimmt stetig zu.
 
Dazu gesellt sich der aktuelle 3D-Trend. 3D gehört bereits zum festen Ausstattungsmerkmal von Fernsehern der Premium-Klasse. Darüber hinaus wird die Verschmelzung von klassischem Fernsehen und Internet dank Smart TVs immer bedeutender. Die damit verbundenen neuen interaktiven Möglichkeiten für den Zuschauer spiegeln sich in der gesteigerten TV-Nutzung wider. Nach Angaben der gfu verbrachten Zuschauer in der ersten Jahreshälfte 2011 durchschnittlich 229 Minuten pro Tag vor dem Bildschirm.
 
98 Prozent der deutschen Haushalte verfüge über mindestens ein TV-Gerät, in 40 Prozent der Haushalte sogar über zwei. Nach Angaben der gfu stehen rund 55 Millionen Fernseher in den deutschen Haushalten, 20 Millionen Geräte arbeiten noch mit Röhrentechnik. In diesem Jahr werden TV-Verkäufe in Höhe von neun Millionen erwartet. Fünf Millionen der Geräte sollen internetfähig, eine Million 3D-fähig sein.
 
Die IFA wird zum nunmehr 80. Mal zwischen 2. und 7. September in Berlin stattfinden und einen Überblick über Trends und Innovationen der Unterhaltungstechnik bieten. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum