IFA-Keynote über die Zukunft des Fernsehens

1
5
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Zukunft des Fernsehens wird im Zentrum einer Keynote auf der IFA 2013 stehen. Als Referent wird dabei Vestel-CEO Turan Erdoğan über die Entwicklung in der Unterhaltungselektronik sprechen.

Das Fernsehen verändert sich rasant. Sowohl was den Konsum von TV-Inhalten angeht als auch in Hinblick auf die Endgeräte auf denen fern gesehen wird, sind starke Veränderungen im Gange. Antworten darauf, wie die Zukunft des Fernsehens aussehen könnte, gibt es in der Branche viele. Die tatsächliche Entwicklung kann dabei jedoch allenfalls vorausgeahnt werden.

Im Rahmen einer Keynote am Rande der IFA 2013 wird am Samstag Turan Erdoğan, CEO bei Vestel, über die Zukunft des Fernsehens referieren. Sein Beitrag: „Wird das Fernsehen aussterben? Die Zukunft der Unterhaltungselektronik“ behandelt das Thema dabei aus Sicht eines Herstellers für Endgeräte.
 
Stattfinden soll die Keynote von 10.30 bis 11.15 Uhr in der IFA International Keynote Area in Halle 6.3. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: IFA-Keynote über die Zukunft des Fernsehens Wenn es nach den Privaten geht : Alle 10 Minuten 10 Minuten Werbung, Aufnahmen komplett verbieten, dann regt sich auch keiner mehr darüber auf das er nicht vorspulen kann und natürlich kraftig den Zuschauer melken, 50 Euro jährlich sind dafür deutlich zu wenig. Mediatheken und künftige Entwicklungen kostenpflichtig bei HD+ vermarkten. Sendungen per VoD und gegen Extra Cash jederzeit anbieten, natürlich mit Werbung. Zusätzlichen Watch&Buy+ Service anbieten, bei denen beworbene Produkte auch direkt gekauft werden können, klappt bei vielen Produkten. Personalisierte Werbung liefern um die Werbetreibenden glücklich zu machen und damit deutlich höhere Werbepreise zu erzielen. Dazu reicht es schon heute aus den TV Zuschauer per IP zu finden, seine Interessen kann man dann bei Facebook oder Google kaufen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum