IFA: LG wartet mit Slim-Direct-LED-Technologie auf

0
944
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Willich – LG zeigt auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung (IFA) zum ersten Mal die neue Slim-Direct-LED-Technologie, die bei neuen LCD-TVs Bildqualität trotz schlanker Bauweise garantieren soll.

Die vollflächig hinter dem Panel angeordneten LEDs haben im Vergleich zur herkömmlichen Edge-LED-Bauweise den Vorteil, dass sie partiell gedimmt werden können, berichtet LG. Dieses sogenannte „Local Dimming“ sorgt demnach für höheren Kontrast sowie niedrigeren Energieverbrauch.
 
Eines der LG-Höhepunkte auf der IFA mit dieser Technologie wird der LH9500 von LG sein (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Der LED-LCD-TV für Full HDTV besitzt dem Hersteller zufolge hohe Bildqualität sowie Bedienkomfort. Das Gerät wurde gezielt für das High-End-Segment entwickelt und bietet mit 24,8 Millimetern Gerätetiefe ein schlankes Design.

Das Gerät setzt auf drahtlose Übertragungsfunktionen, bei denen Inhalte von Blu-Ray-Playern, Spielkonsolen oder Heimkino-Komponenten ohne Qualitätsverlust kabellos im 60 Gigahertz-Band übermittelt werden.
 
Die 200-Hertz-Trumotion-Technologie des TV-Flaggschiffs SL8000 sorgt auch bei schnell aufeinanderfolgenden Bewegungsabläufen für detailgetreue Bilder, so der Hersteller.
 
LG ist in den Hallen 11.2 (HE) und 1.1 (HA) auf der IFA präsent. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum