IFA: Spracherkennungsplattform Snips macht Anwenderdaten sicher

2
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bei der Internationalen Funkausstellung (IFA) können sich Besucher von der Cloud-unabhängigen Spracherkennungsplattform Snips überzeugen. Die Sprachsteuerung kann an einer Kaffeemaschine, einem 3D-Drucker sowie einer Music-Box ausprobiert werden.

Vom 31. August bis 5. September steht die Hauptstadt wieder ganz im Zeichen der IFA. Aussteller und Interessierte treffen sich dann in Berlin zur weltgrößten Messe für Unterhaltungselektronik. Auch das KI-Start-up Snips ist dabei, um die deutsche Version seiner Spracherkennungsplattform erstmals in Deutschland vorzustellen.

Diese hat den Fokus auf Privatsphäre und Datensicherheit gerichtet und kommt mit einer Schlüsselworterkennung, Verständnis natürlicher Sprache und Dialog-Management-Funktionen für die deutsche Sprache auf den Markt. 
 
Snips stellt bei der Berliner Ausstellung damit seine Cloud-unabhängige Funktion vor. Diese soll die Sicherheit der Anwenderdaten garantieren. Auch konkrete Anwendungsbeispiele sollen Messebesucher zu Gesicht bekommen. Beispielhafte Sprachlösungen auf Basis der Snips-Technologie für die Sprachsteuerung einer Kaffeemaschine, eines 3D-Druckers sowie einer Music-Box sollen auf der IFA gezeigt werden. 
 
Punkten will man bei den Verbrauchern mit einem Superlativ: Snips sei die erste auf künstlicher Intelligenz basierende Sprachlösung, die vollständig lokal auf dem jeweiligen Gerät abläuft, versprechen die Hersteller. So können Entwickler beispielsweise die Snips Web-Konsole nutzen, um Prototypen von Sprachassistenten zu erstellen. Die Nutzung ist dabei kostenfrei. Kosten fallen erst bei der professionellen Nutzung von Snips für OEM-Lösungen an. [PMa]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. Ey Drucker, mach ma Zahnrad, was für ein Zahnrad hätten sie denn gern, so ein eckiges, mit 52 Zähnen......
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum