Illegale Live-TV-Portale boomen – Anzeigen größter Geldgeber

59
5
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Das Angebot von illegal verbreiteten Live-TV-Inhalten wächst rasant. Nach einer aktuellen Studie sind Internetseiten, welche Fernsehinhalte unerlaubt direkt als Live-Stream anbieten, der stärkste Wachstumstreiber der Online-Piraterie. Größte Einnahmequelle sind Werbeanzeigen.

Die sogenannten Live TV Gateways bieten sowohl Free-TV-Programme als auch Pay-TV-Inhalte illegal als Live-Stream an. Finanziert werden die Portale größtenteils durch Anzeigen. Wie eine von Google und der Verwertungsgesellschaft  RPS For Music in Auftrag gegebene Studie ergab, werden 67 Prozent der Portale mit Einnahmen aus Online-Werbung betrieben. Daher halte Theo Bertram von Google es auch für den effektivsten Weg, die Werbetreibenden, welche mit den betreffenden Internetseiten Geld verdienen, anzugehen, heißt es in dem Bericht.

Dies schließe Kreditkartenunternehmen mit ein, denn die Betreiber setzen zur Finanzierung ihre Live-TV-Portale auch auf Abo-Angebote oder Kreditkartenüberweisungen. Der Bereich der Live TV Gateways erlebte im vergangenem Jahr einen Zuwachs von 61 Prozent. Vor allem in den USA erfreuen sich die Portale großer Beliebtheit. Dabei verlinken die Betreiber für ihre Streams meist auf externe Seiten, statt die Angebote direkt zu streamen. Werbeanzeigen seien dabei die wichtigste Einnahmequelle.
 
 

[rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

59 Kommentare im Forum

  1. AW: Illegale Live-TV-Portale boomen - Anzeigen größter Geldgeber Gerne würde ich ja bestimmte Inhalte legal sehen und auch offizielle Abonnieren. Dem geneigten Sportfan bleibt aber bei Sachen wie der NBA, Boxen, IndyCar und stellenweise auch NASCAR gar nichts anderes übrig.
  2. AW: Illegale Live-TV-Portale boomen - Anzeigen größter Geldgeber Fernsehen für lau für alle? Blöd, dass die Produktion von Fernsehsendungen und die Rechte aber nun mal Geld kosten. Wie soll sich Sky (re-)finanzieren, wenn die Fußballspiele kostenlos im Netz stehen? Warum soll ProSieben viel Geld für eine, teure, hochwertige US Serie bezahlen, wenn man sie für lau im Netz oder über den ORF sehen kann.
  3. AW: Illegale Live-TV-Portale boomen - Anzeigen größter Geldgeber Ach hör doch auf! Wir wollen es doch nicht kostenlos sehen sondern barrierfrei, das ist schon ein Unterschied. Wenn wir könnten würden wir TV-Serien oder interessante Sender oder gar Pakete abonnieren. Was Pro7, RTL und Co angeht die können immer noch die Englischmuffel bedienen. Wobei bei deren Sende- politik in Bezug auf Serien weiss ich gar nicht worüber du dich aufregst wenn fast jede 2te Serie bei den privaten erst ins Nachtprogramm und dann ganz verschwindet! Die Kutscher und Handweber mussten auch weichen und das lineare Fernsehen muss sich damit abfinden das die Menschen lieber auf Abruf sehen was sie wollen.
Alle Kommentare 59 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum