iM1: HD-Ableger soll für mehr Reichweite sorgen

24
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Musiksender iM1 sendet seit dem vergangenen Donnerstag erstmals abseits des eigenen Livestreams in HD. Die Verbreitung von iM1 HD erfolgt dabei bislang nur über die IPTV-Plattform Entertain. Eine Ausweitung der HD-Präsenz steht jedoch auf der Tagesordnung, wie Chief Operating Officer (COO) Gerhard Fischer gegenüber DIGITAL FERNSEHEN verriet.

Mit iM1 HD hat der TV-Veranstalter iMusic TV in der vergangenen Woche erstmals einen hochauflösenden Ableger seines Musiksenders iM1 über die IPTV-Plattform Entertain an den Start gebracht. Wie das Unternehmen mitteilte, besteht dabei bereits jetzt ein großer Teil der Programminhalte aus nativem HD-Material, das aufgrund der oftmals schnellen Bildinhalte in Musikvideos im progressiven Standard 720p gesendet wird. Gegenüber DIGITAL FERNSEHEN sagte Gerhard Fischer, COO bei iM1, dass man mit der HD-Ausstrahlung vor allem seine Reichweite über die Entertain-Plattform der Deutschen Telekom vergrößern wolle.
 
„Auf Entertain erzielten wir bereits 2012 mit der SD-Ausstrahlung sehr gute Marktanteile“, so Fischer. Der durchschnittliche Marktanteil beim Gesamtpublikum habe demnach 2012 bereits bei 0,9 Prozent gelegen. „Als rein werbefinanzierter Sender ist diese Betrachtung sehr wichtig. Dieses Ergebnis möchten wir mit der parallelen HD-Ausstrahlung auf Entertain noch weiter steigern“, führte der COO die Gründe für den HD-Ausbau an.
 
Den HD-Ausbau will Fischer auch in Zukunft weiter vorantreiben. Zunächstwerde dabei jedoch die IP-basierte Infrastruktur im Fokus derBemühungen stehen.

„Als nächstes werden wir unseren Webauftritt weiter ausbauen und den bereits vorhandenen HD-Livestream auch für mobile Endgeräte und vernetzte TVs anbieten sowie weitere HD-Inhalte in einer Mediathek samt zusätzlicher IP-Channels zur Verfügung stellen“, so Fischer über die bereits in Planung befindlichen Ausbauschritte.
 
Auch in Bezug auf die Infrastrukturen Satellit und Kabel sei man einer HD-Verbreitung nicht abgeneigt. Hier sei man bestrebt, weitere Partner für die Verbreitung zu gewinnen. Als Sendergruppen-unabhängiger Veranstalter müsse man dabei jedoch in besonderem Maße auf die Refinanzierbarkeit derartiger Ausbaupläne achten. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

24 Kommentare im Forum

  1. AW: iM1: HD-Ableger soll für mehr Reichweite sorgen Mehr Reichweite aber dann exklusiv bei Entertain? Irgendwie widersprüchliche Ziele.
  2. AW: iM1: HD-Ableger soll für mehr Reichweite sorgen Lesen kannste oder? ****Eine Ausweitung der HD-Präsenz steht jedoch auf der Tagesordnung****
Alle Kommentare 24 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum