Immer mehr Unterhaltungselektronik in deutschen Haushalten

0
20
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Wiesbaden – Die Ausstattung der privaten Haushalte in Deutschland mit Unterhaltungselektronik hat 2006 im Vergleich zu 2005 weiter zugenommen.

So verfügten beispielsweise Anfang 2006 rund 23 Prozent der privaten Haushalte (ohne Haushalte von Selbstständigen und Landwirten) über einen MP3-Player. 2005 besaßen noch 15 Prozent der Haushalte ein solches Gerät. Dies teilt das Statistische Bundesamt aus den aktuellen Auswertungen der Laufenden Wirtschaftsrechnungen 2006 mit.

Überdurchschnittlich gut sind Haushalte mit einem Hauptverdiener zwischen 25 und 55 Jahren mit MP3-Playern ausgestattet. Hier besaß rund jeder dritte Haushalt (34 Prozent bis 36 Prozent) ein solches Gerät zum Abspielen elektronisch gespeicherter Musik. Bei Haushalten mit Hauptverdienern ab 55 Jahren war es höchstens jeder sechste Haushalt (16 Prozent und weniger).
 
Auch die Ausstattung mit anderen Geräten der Unterhaltungselektronik ist gestiegen. 42 Prozent der privaten Haushalte besaßen Anfang 2006 eine Digitalkamera. Ein Jahr zuvor lag der Anteil bei 32 Prozent. Während Anfang 2005 in rund jedem zweiten Privathaushalt ein DVD-Gerät stand, besaßen ein Jahr später rund 59 Prozent der Haushalte ein solches Gerät. Der Ausstattungsgrad mit Notebooks beziehungsweise Laptops stieg um 4 Prozentpunkte: Von 17 Prozent Anfang 2005 auf rund 21 Prozent Anfang 2006.
 
Erstmalig wurde 2006 auch die Ausstattung der Privathaushalte mit Spielkonsolen erfasst: Rund 14 Prozent der Haushalte verfügten über eine solche Konsole. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum