Intel setzt auf Unterhaltungselektronik

0
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der US-Konzern Intel erhofft sich Milliardenumsätze.

Auf dem Geschäftsfeld der Unterhaltungselektronik bisher eher ein unbeschriebenes Blatt geht der Chipkonzern Intel jetzt dort in die Offensive. Am Mittwoch kündigte der Intel-Chef Paul Otellini den Einstieg in diesen Sektor an. Der Name des neuen Produkts lautet Viiv. Anfang nächsten Jahres soll mit diesem System eine Verbindung zwischen Fernseher und PC-Funktionen ermöglicht werden. Viiv wird eine Kombination aus Soft- und Hardware sein. Diese Verbindung soll nach den Vorstellungen von Intel innerhalb eines Multimedia-PCs etliche andere Unterhaltungselektronik-Geräte auf einen Schlag ersetzen.

Bald soll eine große, weltweit angelegte Werbekampagne starten, die sich das Großunternehmen mehrere hundert Millionen Dollar kosten lässt. Intel erwartet aber von dem Vorstoß auch zusätzliche Umsätze in Milliardenhöhe. [ak]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert