Internet-Nutzung auf neuem Höchststand

0
10
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – So lautet das vorläufige Ergebnis der Mediennutzungsstudie „Time Budget 14“.

Die tägliche Nutzungsdauer des Mediums Internet sei im Vergleich zum Vorjahr bei den 14- bis 49-jährigen Deutschen um 22 Prozent gestiegen. Damit seien die Deutschen mittlerweile 72 Minuten pro Tag online, DSL-Nutzer sogar 118 Minuten.

Das Internet habe sich demnach in der Gunst der Deutschen (bei der genannten Altersgruppe) hinter Fernsehen und Radio auf Platz 3 etabliert. Das Internet werde jedoch nicht nur immer stärker genutzt, sondern zwei Drittel hielten das Medium für sich persönlich für „wichtig oder sehr wichtig“. Für die Bereiche Reise und Musik sei das Web inzwischen die erste Wahl unter den Medien. 51 Prozent der 14- bis 49-jährigen informierten sich zuerst online über Reiseziele und Buchungskonditionen, bei Angeboten rund um die Musik sei das Netz für 35 Prozent die Erstinformationsquelle.
 
DSL-Nutzer surfen nicht nur länger, sondern sind auch aktiver als Nutzer mit ISDN- oder analogem Zugang, so die Studie. Neben Surfen und dem Schreiben von E-Mails nutzen sie auch vermehrt Online-Shopping, Online-Banking, Online-Auktionen und Software-Downloads.
 
Seit 1999 befragt die Seven One Media jährlich diese Altersgruppe zu relevanten Aspekten ihrer Mediennutzung. Im Fokus steht dabei welche Funktionen einzelne Mediengattungen für die Deutschen haben, welche Themen in welchen Medien gesucht werden und welche Medien ihnen wichtig sind. Die kompletten Ergebnisse werden im November diesen Jahres veröffentlicht. [ft]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert