[Interview] SPD-Staatskanzleichef wettert gegen Hochzeit-Overkill

5
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Medienpolitiker und Chef der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz Martin Stadelmaier (SPD) hat die ausführliche Berichterstattung von ARD und ZDF über die royale Hochzeit in Großbritannien kritisiert.

Eine gemeinsame Übertragung der Trauung von Prinz William und Kate Middleton oder eine Berichterstattung in Kanälen wie Phoenix hätte aus seiner Sicht ausgereicht, erklärte Stadelmaier, der die Rundfunkpolitik der Länder koordiniert, am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa in Berlin. Dies habe er mit ZDF-Chefredakteur Peter Frey und der ARD-Vorsitzenden Monika Piel kontrovers diskutiert.
 
Herr Stadelmaier, die Fernsehberichterstattung über die „Hochzeit des Jahres“ ist kaum zu überbieten. Auch die öffentlich-rechtlichen Anstalten ARD und ZDF senden viele Stunden live mit eigenen Sendungen. Was halten Sie davon?
 
Martin Stadelmaier: Das kann man den Menschen nicht vernünftig erklären. Eine gemeinsame Berichterstattung von ARD und ZDF hätte ausgereicht.

Für die öffentlich-rechtlichen Anstalten ist die Hochzeit aber wegen des überragenden Publikumsinteresses ein Ereignis der wichtigen A-Kategorie, ähnlich wie der Papstbesuch im September. Warum sollte ein großer Sender auf eine eigene Live-Berichterstattung verzichten?
 
Stadelmaier: Ich kenne viele Leute, die sich die Hochzeit anschauen wollen. Aber da kann man verlangen, dass dies in einem der Gemeinschaftskanäle gezeigt wird oder die Sender sich einigen. Es gibt an diesem Tag auch eine Menge Leute, die etwas anderes als eine Hochzeit im britischen Königshaus sehen wollen. Bei Fußball-Übertragungen einigen sich die beiden Sender auch, wer welches Spiel überträgt.
 
Sie sind unter anderem Mitglied im ZDF-Fernsehrat und im Programmausschuss Chefredaktion. Werden Sie das Thema dort zur Sprache bringen?
 
Stadelmaier: Ich habe das mit dem Chefredakteur des ZDF und der ARD-Vorsitzenden bereits vor Wochen kontrovers diskutiert.
 
Wie informieren Sie sich über die Hochzeit?
 
Stadelmaier: In den Nachrichten. [Rolf Westermann]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. AW: [Interview] SPD-Staatskanzleichef wettert gegen Hochzeit-Overkill Ist das neuerdings modern, dass sich Lokal-Politiker zu den Übertragungen im TV äussern? Haben die denn sonst nichts zu tun?
  2. AW: [Interview] SPD-Staatskanzleichef wettert gegen Hochzeit-Overkill Wo er Recht hat, hat er Recht. Das versteht auch niemand, warum beide ÖR hier dabei sein müssen. Aber so ist das, wenn sich ein Land zwei Öffentliche Anstalten leisten kann. Denke in Österreich und in der Schweiz wird sowas kaum passieren.
  3. AW: [Interview] SPD-Staatskanzleichef wettert gegen Hochzeit-Overkill Royaler Frust: Märchenhochzeit? Alles Quatsch! - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama AMEN
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum