Jenke von Wilmsdorff soll ProSieben-Programm besser machen

12
437
© ProSieben
Anzeige

Jenke von Wilmsdorff wird für ProSieben mehrere neue Programme entwickeln, die er in Eigenregie umsetzt. Damit wird von Wilmsdorff in Zukunft wohl deutlich präsenter im deutschen Fernsehen sein. 

In Erinnerung geblieben sein dürfte der Schauspieler und Fernseh-Macher dem Publikum aus der nach ihm benannten TV-Reihe „Das Jenke-Experiment“ bei RTL. Darin stellte sich von Wilmsdorff teils gefährlichen Selbstversuchen zu Themen wie Fehlernährung, Alkoholmissbrauch oder Armut. Darüber hinaus hat der 54-jährige bereits als Darsteller in TV-Serien wie „Tatort“, „Der Clown“ und „Die Kommissarin“ mitgewirkt und als Reporter für das Boulevard-Magazin „Extra“ gearbeitet und ist insofern im TV-Geschäft bereits ein alter Hase.

Insofern gibt sich Jenke von Wilmsdorff hinsichtlich seiner neuen Rolle als Programm-Macher bei ProSieben optimistisch – und anspruchsvoll: „Ich liebe und lebe Experimente und so freue ich mich riesig auf die vielen neuen Möglichkeiten, die mir ProSieben bietet. Die Vielfalt des Programms, der Mut des Senders und die gemeinsame Vision, erfolgreiches und relevantes Fernsehen zu machen, sind für mich und meine Arbeit die allergrößte Motivation. I will love to entertain you!“

ProSieben Senderchef Daniel Rosemann äußerte sich zu der Beauftragung wie folgt : „Jenke von Wilmsdorff steht für ausgezeichnetes nachhaltiges Fernsehen. Mit ihm wird ProSieben seine Factual-Kompetenz weiter ausbauen. Wir wollen in den nächsten Jahren gemeinsam viel Neues ausprobieren – und auch weiter das ein oder andere Experiment wagen. Herzlich willkommen in der ProSieben-Familie, lieber Jenke. Ich kann es kaum erwarten, dich und deine Programme auf ProSieben zu sehen.“

Bildquelle:

  • jenke: obs/ProSieben/Willi Weber

12 Kommentare im Forum

  1. das haben sich schon ganz andere Sender von einem Personal Wechsel versprochen und am Ende ging es ordentlich in die Hose. Es lebt und stirbt als erstes mit dem Konzept, dann mit der Uhrzeit, wann es ausgestrahlt wird und als letztes vom dem, der es produziert und agiert.
  2. Das Niveau vom Pro7 ist auch weiter am sinken. Diese ganzen Prolo Sendungen werden doch immer mehr. Am Montag hatte ich mal Pro7 geschaut, wegen der neuen Simpsons Folgen. Da lief dann ein Trailer zu Beauty & Nerd. Das war so übertrieben schlecht, das muss doch alles nach einem Drehbuch sein. Da liefen so Obernerds mit Spock Ohren rum, wer bitte setzt sowas auf und lässt sich filmen. Dann kam da so ein Beach Boy Typ rein, und die Frauen drehten gleich durch. Nach dem Trailer würde ich im leben nicht darauf kommen, mir so einen Mist anzuschauen. Ich verstehs nicht, wie man so einen "Dreck" im TV zeigen kann ??? Hier der P7 Clip, damit sich jeder ein Bild machen kann Beauty & The Nerd - Damit hat keiner gerechnet: Ein männlicher Beauty zieht ein
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum