Joiz bekommt weitere Programmschiene

7
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Nach seiner Insolvenz baut der Social-Media-Sender Joiz nun seine Programmschiene in herkömmlichen Verbreitungswegen aus. So erhält der Kanal nun ein Programmfenster bei Anixe.

Nach dem der Social-Media-Sender Joiz im Zuge seiner Insolvenz seine Verbreitungswege verknappen musste, baut er diese nun wieder aus. So ist der Kanal ab dem 12. Oktober in einem Programmfenster bei Anixe zu sehen. Dabei wird der Privatsender in einem täglichen Fenster  in der Zeit von 1.30 bis 6 Uhr zu sehen sein. Dies gab Anixe am heutigen Freitag auf dem sozialen Netzwerk Facebook bekannt.

Joiz war im August 2013 als Free-TV-Sender an den Start gegangen und wollte die Zuschauer mit einem revolutionären Programmkonzept für sich begeistern. Mit einem interaktiven Programm wollte sich der Sender von der Konkurrenz abheben, geriet aber aufgrund der GfK-Quotenmessung in eine finanzielle Schieflage. Denn obwohl Joiz bei der Zielgruppe im Netz guten Anklang gefunden hatte, hatte sich sich dieser Erfolg in den Quoten nicht widergespiegelt.

Im Rahmen der Insolvenz hatte der TV-Sender zur Reduzierung seiner Kosten die Verbreitung über Satellit und teilweise über Kabel eingestellt. Durch ein Programmfenster bei Family TV blieb der Jugend- und Musiksender jedoch weiterhin auf den herkömmlichen Verbreitungswegen vertreten. Mit dem Free-TV-Sender kommt nun ein weiter Kanal ins Spiel, der Joiz eine tägliche Programmschiene zugesteht. [kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: Joiz bekommt weitere Programmschiene Wer weiß, ob da überhaupt Geld fließt. Das läuft zu einer Zeit, in der Mediashop & Co. keine Sendeplätze buchen und Anixe damit ohnehin kein Geld verdient. Aber die Pause bis zur nächsten Teleshopping-Sendung müssen trotzdem überbrückt werden. Damit musste Anixe bislang seine (wenn auch billig) eingekauften Sendungen wiederholen. Je nach Vertrag - das kann ich nicht beurteilen - frisst das die erlaubte Anzahl an Wiederholungen auf. Was Anixe letztlich ja dann Geld kostet, weil man die Serien dann tagsüber seltener wiederholen kann, wo man allerdings zumindest ein paar halbwegs attraktive Inhalte braucht, damit die Informercial-Anbieter sich einbuchen. Letztlich profitieren dann beide. Anixe muss sich nicht für nachts gefloppte Telenovelen bei ProSiebenSat.1 kaufen (oder Uralt-Serien beim NDR) und hat dafür sogar neue Programme, die die Marketingabteilung später dann als Programmvielfalt verkaufen kann. Und Joiz profitiert davon, dass sie das auch nichts kostet, aber sich vielleicht doch mal einer zu Anixe verirrt und dann von joiz hört.
  2. AW: Joiz bekommt weitere Programmschiene Und genau das ist es was ich an der antiquierten Messung kritisiere. Sie taugt hinten und vorne nicht. Während der Sender offenbar bei der Zielgruppe gut ankommt, die mit der Gfk ohnehin nichts zu tun hat, wird so ein Sender in seiner Existenz bedroht, nur weil man eisern an einem falschen Messsystem festhält. Aber man muss auch so ehrlich sein und genau das ist was die großen und etablierten Sender fürchten, bei ihnen genau so schlimm sein könnte, wenn man die tatsächlichen Zahlen der Zuschauer kennen würde. Aus diesem tiefgeschaufelten Grab scheinen die Sender wohl nicht mehr herauszukommen. Vielleicht ist es schon zu spät für Veränderung und Anpassung der Messsysteme. Die Zeit wird zeigen.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!