Joiz: Rettung durch DuMont in Sicht?

0
19
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Lichtblick für Joiz: Der insolvente Jugendkanal kann auf Rettung hoffen. Die Kölner Mediengruppe DuMont bekundete nun ihr Interesse an dem Social-TV-Sender.

Anzeige

Ein Lichtblick für den gebeutelten Jugendkanal Joiz: Im Dezember musste der Social-TV-Sender aufgrund finanzieller Probleme Insolvenz anmelden. Anschließend dünnte er seine Kabelverbreitung aus und wird ab Mai seine Verbreitung via Satellit beenden. Doch am heutigen Freitag gab die Mediengruppe M. DuMont Schauberg ihr Interesse an dem insolventen Sender bekannt. Man strebe eine Beteiligung an Joiz Deutschland an, heißt es in einer Pressemitteilung der Kölner Mediengruppe.

Knapp zweieinhalb Jahre nach seinem Sendestart musste Joiz im Dezember in die Insolvenz gehen und stellte einen Antrag auf Sanierung, um das Unternehmen in Eigenverwaltung weiterzuführen. Finanzielle Schwierigkeiten hatten diesen Schritt verursacht. Zwar war der Sender in seiner relevanten Zielgruppe im Internet gut angekommen, doch hatte sich das in der Quotenmessung der GfK nicht widergespiegelt, sodass die notwendige Reichweitengröße zur Vermarktung und damit Finanzierung des Free-TV-Senders nicht erreicht wurde.
 
DuMont und Joiz waren bereits im Januar eine Kooperation eingegangen, durch die die Kölner Mediengruppe als Lizenznehmer der interaktiven Plattform Joiz Global fungiert. Mit der Beteiligung an Joiz Deutschland würde man diese nun ausweiten. Allerdings unterliegt sie zuvor noch der Prüfung durch das Bundeskartellamt. [kw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum