Kabel Deutschland dementiert Interesse an Premiere

16
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

München – Eine Übernahme des Bezahlsenders Premiere gemeinsam mit Leo Kirch hat der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland dementiert. Die Gerüchte waren genährt worden, weil Premiere und Kirch zunächst eine Stellungnahme verweigerten.

Wie die Nachrichtenagentur „Dow Jones Newswires“ weiter berichtet, war der Premiere-Aktienkurs am Mittwoch Nachmittag aufgrund des Gerüchts nach oben geschnellt. So wurde gemunkelt, dass Leo Kirch und Kabel Deutschland die von Pictet gehaltenen Anteile übernehmen könnten. Pictet agiert als Verwalter des Unitymedia-Aktienpakets in Höhe von 15 Prozent, welches im Zuge der Übergabe der Bundesligalizenzen an den Kabelnetzbetreiber gegangen war. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

16 Kommentare im Forum

  1. AW: Kabel Deutschland dementiert Interesse an Premiere Deswegen ist die Aktie die letzten 2 Tage gestiegen.
  2. AW: Kabel Deutschland dementiert Interesse an Premiere so ist das nunmal in dieser kranken börsenwelt...die aktienkurse basieren zu einem großteil nur auf spekulationen. wenn bei z.b. SAP der chef husten hat, dann sinkt der aktienpreis, weil die anleger ihre aktien verkaufen, weil sie glauben, er kratzt bald ab und die firma reisst er mit in den abgrund.
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum