Kabel Deutschland-Eigentümer stoßen Ish-Anteile ab

0
9
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Finanzinvestoren Goldman Sachs, Apax und Providence verkauften ihren insgesamt ca. 20 Prozent hohen Anteil für etwas weniger als 150 Millionen Euro an den Hamburger Investor BC Partners.

Wie die Financial Times Deutschland berichtet, ist für das Hamburger Unternehmen BC Partners, das bereits den Kabelanbieter Telecolumbus besitzt, die Übernahme der Ish-Beteiligung ein wichtiger Schritt. Denn derzeit bietet BC Partners wie auch die Investoren Apollo und Carlyle um die restlichen Ish-Anteile.
 
Die Gläubigerbanken des nach Kabel Deutschland mit etwa vier Millionen Kunden zweitgrößten deutschen Kabelbetreibers aus Nordrhein-Westfalen haben Ish zum Verkauf gestellt. Ish wurde nach der Insolvenz ihrer Holding von den 38 Gläubigerbanken des Unternehmens, darunter Deutsche Bank und Citigroup, übernommen. Nun haben sie sich von ihrer Beteiligung am Kabel Deutschland-Rivalen Ish getrennt.
 
Die Übernahme von Ish durch BC Partners ist laut Financial Times Deutschland nicht unproblematisch. Deren Beteiligung Telecolumbus könnte beim Kartellamt ein Veto auslösen.
 
 [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert