Kabel-Deutschland-Übernahme: Vodafone kämpft mit Problemen

6
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die geplante Übernahme von Kabel Deutschland von Vodafone steht auf der Kippe: Die Aktionäre hadern damit, das Angebot der Briten anzunehmen. Eine Erhöhung bzw. Verlängerung des Angebots schließt Vodafone aber aus.

Die Zeit für Vodafone läuft: Nachdem der britische Telekommunikationsriese vor einigen Monaten ein offizielles Kaufangebot für Kabel Deutschland vorgelegt hat, sind nun die Aktionäre am Zug. 75 Prozent von ihnen sollen sie gemachte Offerte der Briten bis Mittwoch 24.00 Uhr akzeptieren, damit der Deal zu Stande kommt. Doch bisher zeigen sich die Aktionäre zurückhaltend, nur wenige von ihnen gingen bisher auf das Angebot ein. Eine mögliche Nachbesserung hinsichtlich der Bedingungen von Seiten Vodafones, wie von einigen Aktionären gefordert, schlossen die Briten am Montag allerdings aus.

Man werde weder die Frist verlängern noch von dem soll der 75 Prozent abgehen, hieß es von Seiten Vodafones. Wenn bis Mittwochnacht die geforderten drei Viertel der Aktionäre nicht bereit seien, den von Vodafone gebotenen Preis zu akzeptieren, werde die geplante Übernahme ad acta gelegt. Die Briten bieten den Aktionären derzeit 84,50 Euro pro Papier zuzüglich 2,50 Euro Dividende, die Kabel Deutschland seinen Aktionären versprochen aber noch nicht ausgezahlt hat. Eine Erhöhung des Angebots kommt für Vodafone ebenfalls nicht in Frage.
 
Insgesamt ist Vodafone bereit, 10,7 Milliarden Euro für die Übernahme von Kabel Deutschland auf den Tisch zu legen. Die Haltung der Aktionäre könnte das Geschäft, das bereits zur kartellrechtlichen Prüfung angemeldet wurde, nun allerdings ins Wanken bringen. Im August hatten die Briten die Kartellprüfung bei der EU-Kommission angemeldet. Das Bundeskartellamt hat kurz darauf bekannt gegeben, den Fall nicht selbst prüfen zu wollen und ihn damit der EU-Kommission zu überlassen. Zudem teilte die Behörde mit, dass man ohnehin keine größeren Bedenken gegen die Übernahme habe. Ob die EU-Kommission das ähnlich sieht, wird sich am 20. September zeigen, wenn die erste Prüf-Phase für den Milliarden-Deal endet.
 
Zur Homepage von Vodafone
Zur Homepage von Kabel Deutschland[fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. AW: Kabel-Deutschland-Übernahme: Vodafone kämpft mit Problemen Das ist halt so bei einer Aktiengesellschaft.
  2. AW: Kabel-Deutschland-Übernahme: Vodafone kämpft mit Problemen Und wozu hat Vodafone jetzt seine eigene PayTV angebote eingestampft? Super...
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum