Keine „Sportschau“ ab 20 Uhr – ARD schießt gegen DFL-Pläne

121
1
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Die ARD steht im Zuge der Neuausschreibung der TV-Rechte für die Fußball-Bundesliga nicht für Experimente zur Verfügung. Eine Zusammenfassung der Samstagsspiele nach 20 Uhr komme für den Sender nicht in Frage, betonte „Sportschau“-Chef Steffen Simon.

Im Gespräch mit dem Sport-Informations-Dienst (SID) sagte der für das Flaggschiff im Ersten verantwortliche WDR-Sportchef: „Die Bundesliga ist nach 20 Uhr bereits ein Mal grandios gefloppt, und sie wird wieder floppen. Aber nicht in der ARD, denn daran haben wir kein Interesse“. Damit droht dem Sender ausgerechnet zum 50. Geburtstag der „Sportschau“ ein Grabenkampf.
 
Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hatte zum Jahresende in Person von Geschäftsführer Christian Seifert Überlegungen geäußert,die Free-TV-Übertragungen ab der Saison 2013/14 auf die Zeit nach 20Uhr zu verlagern, um höhere Lizenzeinnahmen bei den Partnern imBezahlfernsehen zu generieren. Die Fans hatten entsprechende Experimenteschon einmal mit Füßen getreten: Sat 1 hatte in der Saison 2001/02freiwillig vier „ran“-Sendungen um 20.15 Uhr gesendet, wegen schlechterQuoten aber später auf 19 Uhr vorgezogen.

Der Liga-Geschäftsführer hatte aber vor allzu hohen Erwartungen seitens der Bundesliga-Vereine gewarnt: „Wir müssen realistischbleiben: Die Marktbedingungen in Deutschland sind völlig andere als inEngland“. Dort habe der Pay-TV-Partner fast zehn Millionen Kunden, machesechs Milliarden Euro Umsatz und rund eine Milliarde Gewinn. „UnserPay-TV-Partner Sky macht derzeit weniger als eine Milliarde Euro Umsatz.Deshalb kann momentan keiner davon ausgehen, dass Sky sein Angebotverdoppelt“, so Seifert.
 
Trotz der finanziellen Querelen sieht die ARD Grund zum Feiern. Das Jubiläumsjahr für die am 4. Juni 1961 erstmals auf Sendung gegangene „Sportschau“ wird bereits an diesem Samstag (8. Januar) um 20.15 Uhr eingeläutet. Darin blickt die Redaktion zurück auf eine Ära, in der Bundesliga-Spiele noch auf Filmrollen gedreht und mit Motorrad-Kurieren ins Studio gebracht wurden. Simon sprach von einem „Ritt durch die Kindheit eines jeden von uns“. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

121 Kommentare im Forum

  1. AW: Keine "Sportschau" ab 20 Uhr - ARD schießt gegen DFL-Pläne An und Pfirsich eine gute Nachricht, allerdings stellt sich die Frage zu welchem Preis... Ich drücke das mal vorsichtig aus: wenn durch eine Ausstrahlung nach 20h erhebliche Kosten gespart werden könnten und der Mutantenstadel oder das Horrorfest der Volksverdummungsmusik ihren Slot zumindest während der Saison verlören, dann könnte man da durchaus drüber reden.
  2. AW: Keine "Sportschau" ab 20 Uhr - ARD schießt gegen DFL-Pläne Sportschau um 20.15 Uhr am Samstag wirds im Leben nicht geben. Keine Werbung erlaubt und quotenmäßig wirds eine ganz hässliche Sache. Das war bei "ran" schon so. Das Experiment ist bereits total gescheitert. Samstag 20.15 Uhr ist für Familienevents reserviert und da gehört Bundesliga nicht dazu. Wenn die DFL andere Zeiten etablieren will, muss sie sich andere Partner suchen.
  3. AW: Keine "Sportschau" ab 20 Uhr - ARD schießt gegen DFL-Pläne hallo, ard und zdf werden definitiv ihr abendprogramm, sprich 20.15, nicht für die sportschau räumen und das ist gut so. wer fussball buli sehen will, soll sich pay tv anschaffen oder soll spät abends nach 22.00 schauen, ist im rest europas nicht anders. ach ja, ehe die geldleier wieder kommt, wer sichs nicht leisten kann, hat halt pech. mfg
  4. AW: Keine "Sportschau" ab 20 Uhr - ARD schießt gegen DFL-Pläne Das haben wir hier doch alle schon prophezeit. Eine Sportschau nach 20 Uhr lohnt sich für Das Erste einfach nicht.
  5. AW: Keine "Sportschau" ab 20 Uhr - ARD schießt gegen DFL-Pläne Ich schließe mich meinem Vorredner, Berliner, an. Mittlerweile bin ich der Meinung, dass die Fans die Preise regulieren. Wer immer mehr "Stars" haben möchte - muss zahlen. Ob als Eintrittspreis im Stadion oder im PayTv. Für mich ist das Radio und das Internet-Radio die Live-Quelle. Und auf Sport1 laufen Sonntags die Zusammenfassungen. Die kann ich mir aufnehmen und dann ansehen, wenn ich Zeit habe. Da geht die Familie vor. Gruß, Äppler
Alle Kommentare 121 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!