KEK hat keine Bedenken gegenüber RTL2

7
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Das Programm des Privatsenders RTL2 wird den Fernsehzuschauern wohl auch in den kommenden Jahren erhalten bleiben. Zumindest die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) hat keine Bedenken, die Zulassung des Senders zu verlängern.

Der erste Schritt ist bereits gemacht: Wie die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich am Donnerstag nach ihrer Sitzung am 11. Dezember bekannt gab, hat die Kommission hinsichtlich der Sicherung der Meinungsvielfalt keine Bedenken, die Zulassung des bundesweiten Fernsehvollprogramms RTL2 zu verlängern.

Die aktuelle Rundfunkzulassung des Privatsenders ist bis zum 5. März 2013 befristet, ein entsprechender Verlängerungsantrag wurde bereits bei der zuständigen Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) gestellt. Eine Entscheidung der Medienhüter steht bisher noch aus. Es ist allerdings anzunehmen, dass diese positiv über den Antrag der RTL2 Fernsehen GmbH befinden werden. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: KEK hat keine Bedenken gegenüber RTL2 Schade das der Sender verlängert wird. Eines der größten Mistsender die es im Privat TV gibt.
  2. AW: KEK hat keine Bedenken gegenüber RTL2 ... vielleicht sollte man sich erstmal über die Aufgaben der KEK informieren bevor man ein Kommentar zu dem Thema abgibt. Ob eine Sendelizenz verlängert wird oder nicht, liegt einzig und allein im Ermessen der zuständigen Landesmedienastalt, die dabei natürlich auch geltende Gesetz zu beachten haben. Die KEK begutachtet lediglich die Meinungsmacht die von einem Programm ausgehen, nicht mehr und nicht weniger. Ob es sich um Mistsender handelt liegt einzig und allein im Auge des Betrachters. Dank der Meinungsvielfalt gibt es genug Sender, aus denen man auswählen kann ...
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum