Kika verzeichnet im September Rekordmarktanteile

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Erfurt – Mit 19,8 Prozent bei den drei- bis 13-Jährigen erreichte der Kinderkanal von ARD und ZDF im September den höchsten Marktanteil seit Senderbestehen und steigerte das Monatsergebnis um 2,6 Prozentpunkte im Vergleich zum Vorjahreswert (September 2007: 17,2 Prozent).

Bei den Vorschülern war der Kika mit durchschnittlich 32,7 Prozent Marktführer (Super RTL: 30,1 Prozent) und auch bei den sechs- bis neun-Jährigen lag das Ergebnis mit 24,9 Prozent vor der kommerziellen Konkurrenz. Bei den drei- bis 13-jährigen Zuschauern lag der Tagesmarktanteil des Kika mehrfach über dem der Mitbewerber. Darüber hinaus konnte der Kika mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 21,9 Prozent auch die Marktführerschaft bei den drei- bis 13-jährigen Mädchen behaupten.

Dauerbrenner war „Wickie und die starken Männer“ mit bis zu 77,5 Prozent Marktanteil bei den Fernsehanfängern von drei bis fünf Jahren. Täglich begeisterte die Sendung mit dem cleveren Wickingerjungen bis zu 1,34 Millionen Zuschauer ab drei Jahren. Mit Marktanteilen bis zu 5,7Prozent in dieser Zielgruppe erreichte der Kika ab 19 Uhr ein überdurchschnittliches Niveau – eine Entwicklung, die dem Erfolg der Kika-Primetime-Strecke ab 18 Uhr zu verdanken ist.
 
Die älteren Kika-Zuschauer fieberten im September vor allem mit den Kandidaten der „Kika LIVE“-Aktion „Trau dich!“ mit, die ihren Mut in der Großstadt Berlin unter Beweis stellten. Bis zu 210 000 Zuschauer von drei bis 13 Jahren verfolgten, wie die Kandidaten die schwierigen Aufgaben meisterten.
 
Die Qualität der Kika-Programme wurde in diesem Monat wieder durch zahlreiche Nominierungen und eine Auszeichnung bei internationalen Wettbewerben belegt: Das Medienmagazin „Trickboxx“ ist mit der Folge „Trickboxx in Arabien“ für den Unicef-Preis „International Children’s Day of Broadcasting (ICDB) Award“ nominiert, der am 10. November in New York vergeben wird und ist damit bereits Gewinner des „ICDB Regional Prize for Television“.
 
Darüber hinaus sind für den international renommierten Japan Prize vier von fünf eingereichten Kika-Programmen nominiert worden: „Tauch, Timmi, Tauch!“ (Kika) in der Kategorie „Preschool“, das Philosophieformat „Nächster Halt…Jenseits“ (ZDF) in der Kategorie „Primary“, das Doku-Magazin „Fortsetzung folgt: Marias erste Schritte“ (Kika) in der Kategorie „Welfare“ und die Reihe „Trickboxx“ (Kika) in der Kategorie „Series Division“. Die diesjährige Preisvergabe findet Ende Oktober in Tokio statt. [cg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum