Kommt schon 2019 eine neue Nintendo Switch mit 4K?

17
161
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Zeichen für ein Upgrade der Nintendo Switch verdichten sich weiter. Bereits im August kamen erste Spekulationen auf.

Anzeige

Wie die gut informierten Kreise des „Wall Street Journal“ berichten, gibt es zwar noch Diskussionen darüber, welche neuen Hardware- und Softwarefunktionen in das Upgrade einbezogen werden sollen und wie hoch die Kosten für die Features sind, jedoch deutet wohl schon vieles auf eine höhere Bildqualität hin.

Mit dem Upgrade soll das Displays heller, dünner, energieeffizienter und – alles genannte wäre kein deutlicher Schritt nach vorne – wahrscheinlich auch hochauflösender werden. Der aktuelle Switch verwendet ein Flüssigkristalldisplay. Es wird laut dem Bericht jedoch nicht erwartet, dass die aktualisierte Switch die Technik der organischen Leuchtdioden oder OLED-Panels übernimmt, die zum Beispiel Apple in seiner iPhone X-Serie verbaut.

Weiter sind größere Arbeitsspeicher- und Festplatten-Kapazitäten vorgesehen. Nintendo will die neue Konsolen-Version wohl in der zweiten Hälfte des Jahres 2019 veröffentlichen, eventuell auch schon im Sommer. Ein Nintendo-Sprecher lehnte eine Stellungnahme ab, wie hierzulande zuerst die „Bild“ berichtete.

Bisher konnte Nintendo 19,7 Millionen Switch-Konsolen verkaufen. Die Switch kann sowohl als Wohnzimmerkonsole als auch als tragbare Spielkonsole verwendet werden. Sie ist der Konkurrenz von Playstation 4 und Xbox One zwar technisch unterlegen, macht jedoch sukzessive bei den Verkaufszahlen Boden gut. Auch um diesen Trend nicht abflauen zu lassen, wird Nintendo sein Zugpferd wohl schon bald technisch aufbessern. [jrk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

17 Kommentare im Forum

  1. Ich glaub eine Switch 4K würde wohl recht teuer werden, und könnte trotzdem leistungsmässig nicht mit anderen 4K Modellen mithalten. Sinnvoller fände ich dann eher ein stationäre 4K Konsole die auch mit den 4K Konkurrenzmodellen mithalten könnte, und die Wii U Nachfolge antreten könnte.
  2. Kommt drauf an ,Spielekonsolen werde ja auch gerne mal vom Hersteller subventioniert damit sie nicht ganz so teuer werden . Ich denke Nintendo brauch 4k einfach schon aus Marketing gründen.
  3. Die letztes Jahr gekaufte Switch liegt nur noch in der Ecke rum. Ich glaub' das Nintendo Konzept lockt keinen mehr hinter dem Ofen hervor. Ein neuer Spiele-PC muss her.
Alle Kommentare 17 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum