Kommunikationschefin Insa Calsow verlässt Kabel Deutschland

13
21
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die langjährige Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Kabel Deutschland, Insa Calsow, wird das Unternehmen zum Jahresende verlassen. Calsow war seit 2004 für Kabel Deutschland tätig gewesen und hatte zuvor für ProSiebenSat.1 gearbeitet.

Insa Calsow, seit knapp zehn Jahren als Unternehmenssprecherin und Direktorin Unternehmenskommunikation bei Kabel Deutschland tätig, verlässt das Unternehmen zum Ende des Jahres. Dies teilte der Kabelnetzbetreiber am Donnerstag mit. Calsow möchte sich künftig Tätigkeiten außerhalb des Unternehmens widmen, wie es in der Mitteilung hieß.

Die Diplom-Betriebswirtin war 2004 von der Mediengruppe ProSiebenSat.1 zur KDG gewechselt. Zunächst arbeitete Calsow dabei als Direktorin Investor Relations für den Kabelnetzbetreiber. In dieser Funktion vertrat sie das Unternehmen unter anderem gegenüber Investoren, Kreditgebern, Analysten und Rating Agenturen. Seit Februar 2008 verantwortete sie zudem den Bereich Unternehmenskommunikation und begleitete dabei unter anderem den Börsengang von Kabel Deutschland im März 2010. Den Posten als Direktorin für Investor Relations trat Calsow im Dezember 2010 ab und konzentrierte sich fortan vollständig auf die Unternehmenskommunikation.
 
Durch den Weggang von Insa Calsow werden die Leiter für externe und interne Kommunikation künftig direkt an den Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens berichten.
 
Zur Homepage von Kabel Deutschland[ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

13 Kommentare im Forum

  1. AW: Kommunikationschefin Insa Calsow verlässt Kabel Deutschland Die Ratten verlassen das Sinkende schiff aka Vodafone fängt an auszumisten.
  2. AW: Kommunikationschefin Insa Calsow verlässt Kabel Deutschland Sie hat versagt. Es gab da z.B. so ein Beschwerdetag bei der KBW...wo danach mehr Beschwerden waren als vorher. Grund: Diese Dame und andere Mitarbeiter waren total unvorbereitet. Diese wussten noch nicht mal was bedeute 'ÖR auf Plattformstandard geechnet' für eine unterirdische Bildqualität ist.
Alle Kommentare 13 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum