Kultur und Wissen: Neue Strukturen beim ZDF

0
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Anfang April wird sich beim ZDF vor allem im Bereich Kultur und Wissen einiges ändern. Dies diene dem Zweck eine schlankere Organisation zu schaffen.

Mit dem 1. April endet das Dasein der für 3sat und Arte zuständigen Direktion Europäischer Satelittenprogramme (ESP). Das ZDF strukturiert in diesem Bereich um. Redaktion und Administration liegen ab diesem Datum bei den Direktionen des Senders. Auf diese Weise werden getrennte Programmbereiche für das ZDF, ZDFneo, ZDFinfo und 3sat unter einer gemeinsamen Redaktion vereint. Ebenfalls davon betroffen sind die Bereiche Produktionsmanagement, Kommunikation, Technik und die Nutzung von Studiokapazitäten.

Noch bis 2025 wird das ZDF weiter umbauen und in diesem Zuge rund 70 Arbeitsplätze abbauen. Die 3sat-Partner ARD, ORF und SRG sind von den strukturellen Maßnahmen nicht betroffen. Als einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu einer schlanken Organisation bezeichnet ZDF-Intendant Dr. Thomas Bellut die Vorgehensweise: „Auch in Zeiten von Personalabbau und Einsparungen wollen wir weiter hervorragende Beiträge für das 3sat-Programm liefern. Dafür setzen wir unser Personal und die Infrastruktur im ZDF künftig deutlich effizienter ein.“

Sein Amt legt zum 1. April Direktor ESP, Dr. Gottfried Langenstein, nieder, der den Umbau mit vorantreibt. Als Vorsitzender der 3Sat-Geschäftsleitung wird Programmdirektor Dr. Norbert Himmler tätig; die Leitung der 3sat-Koordination hat weiter Dinesh Chenchanna inne. Zwei Hauptredaktionen werden sich künftig für die Programmdirektion aller Kultur- und Wissenschaftssendungen für ZDF und 3Sat veranwortlich zeigen.

Die Hauptredaktion Geschichte und Wissenschaft unter der Leitung von Prof. Peter Arens kümmert sich um die Formate „nano“, „Terra X“, „Wissen“, „Zeitgeschichte“, „Naturwissenschaft & Technik“ und „Kirche & Leben“, während die Hauptredaktion Kultur unter der Leitung von Anne Reidt für „Kultur Berlin“, „Kultur / Kulturzeit“ und „Musik und Theater“ zuständig ist. [nis]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum