Kundendatenbank des Kabelanbieters PŸUR gehackt

24
73
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Kundendatenbank von PŸUR wurde gehackt. Was müssen Kunden von Tele Columbus und Primacom wissen?

Die Verbraucherzentrale Sachsen berichtete zuerst davon, jetzt bestätigt es auch PŸUR. Die Kundendatenbank des Unternehmens wurde zwischen dem 15. und 17. Oktober angegriffen. Der unautorisierte Zugriff wurde aber erst am 26. Oktober bemerkt. Inzwischen ist die Sicherheitslücke geschlossen. Die Bundesnetzagentur und Polizei sind informiert.

Wie ein Sprecher von PŸUR mitteilte, sei die Attacke klein ausgefallen. Lediglich 74 Kundendatensätze seien betroffen. In 56 Fällen wurden die Namen und in 18 Fällen Namen und Kontodaten entwendet.
 
Das Unternehmen schreibt die betroffen Kunden an. Gehört man dazu, ist das Konto auf unbedingt verdächtige Abbuchungen zu überprüfen. Falls Geld unberechtigter Weise abgebucht wurde, informiert man einfach seine Bank und veranlasst eine Rückbuchung. Zu einer Anzeige bei der Polizei rät PŸUR ebenfalls.
 
Wer kein Schreiben des Unternehmens erhält, kann sich zurücklehnen. Diese Konten sind nicht betroffen.

[tk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

24 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 24 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum