Landesmedienanstalten prüfen Einfluss von Investoren

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Immer öfter drängen Finanzinvestoren mit Beteiligungen in den Medienbereich. Daher will die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) nun einGutachten in Auftrag geben, das ihren Einfluss auf die Rundfunklandschaft untersuchen soll.

Das Gutachten soll eine Bestandsaufnahme der bereits bestehenden Beteiligungen im Medienbereich vornehmen, die Situation im europäischen Vergleich darstellen und die Auswirkungen der Unternehmensstrategien von Finanzinvestoren auf die Grundprinzipien des deutschen Rundfunksystems beschreiben, hieß es heute von der DLM. Außerdem soll es prüfen, ob etwa Regulierungsbedarf besteht.

„Transparenz von Beteiligungen im Rundfunkbereich ist ein zentraler Anknüpfungspunkt zur Verhinderung von Meinungsmacht einzelner Unternehmen“, äußerte sich der Vorsitzende der DLM, Reinhold Albert, am Rande der entsprechenden Arbeitsgruppensitzung heute in Hannover. Zunehmend stelle sich auch die Frage, wie bei einem ausschließlich renditeorientierten Engagement im Medienbereich Meinungsvielfalt erhalten und gesichert werden kann. Er hoffe, dass das Gutachten Anfang 2008 vorliegt und Antworten auf die aktuellen, öffentlich diskutierten Fragestellungen geben wird. Das Gutachten werde von der Ausschreibung bis zum Projektende intensiv von den Landesmedienanstalten begleitet. [sch]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum