Lapsus beim Saarländischen Rundfunk – „Pornoskandal“?

3
19
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Saarländische Rundfunk hat einen unfreiwilligen „Pornoskandal“. In einem Nachrichtenbeitrag, in dem der Hack auf die Website der Supermarktkette Rewe thematisiert wurde, war im Bild eine parallel geöffnete Erotikseite zu bewundern.

Anzeige

Ein Zuschauer hatte sich im Anschluss an die Ausstrahlung im Rahmen des „Aktuellen Berichts“ am 18. Juli über den Lapsus beschwert. Der Leiter des Bereichs Landesprogramm, Roman Bonnaire, räumte den Fehler ein, lieferte aber eine überraschende Erklärung: Nach dem Hack auf die Nutzerdaten der Fußballbilder-Tauschbörse von Rewe, seien an die entwendeten E-Mail-Adressen im Anschluss unter anderem Spam-Mails, die für das Videoclip-Angebot Porntube.com werben, verschickt worden.

Bonnaire: „Um dies zu illustrieren, drehte unser Kameramann einen Schwenk von einem PC auf den anderen, von der Rewe-Seite auf die Pornoseite. Dabei sollte das Bild während des Schwenks unscharf gedreht werden, was aber letztlich nicht in ausreichendem Maße gelang“. Daher habe sich der verantwortliche Mitarbeiter entschlossen, lediglich die Bildeinstellung mit der geöffneten Rewe-Seite in den Beitrag zu übernehmen, dabei aber das parallel geöffnete Tab der Pornoseite übersehen.
 
Personelle Konsequenzen schloss der Bereichsleiter aus, zeigte sich aber gegenüber dem Branchendienst „Horizont“ (aktuelle Ausgabe) sichtbar verschnupft. Der Kollege habe „die nötigen Hinweise erhalten“, so Bonnaire, der zudem seine Verärgerung darüber äußerte, dass private Mitbewerber den Beitrag flugs bei Facebook posteten und „zur Affäre“ aufbauschten. Wenig souverän: Aus der Mediathek des Saarländischen Rundfunks ist der Beitrag seit Mittwochabend  verschwunden. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. AW: Lapsus beim Saarländischen Rundfunk - "Pornoskandal"? Hat man die Seite gesehen? Ich seh in den Screenshots, die es gibt, lediglich einen TAB! Da fehlt dem "Skandal" wohl ein wenig das "skandalöse"!
  2. AW: Lapsus beim Saarländischen Rundfunk - "Pornoskandal"? Wie? Was? KEIN Skandal? Wofür zahlen wir eigentlich Gebühren, wenn nicht dafür nichtmal das Mindeste bekommen?
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum