„Late Night Berlin“ ab sofort immer zweimal die Woche

0
29
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Doppelte Ladung Klaas: Heufer-Umlauf macht künftig an zwei Tagen in der Woche Late-Night. ProSieben wertet damit den Stellenwert des Formats auf, das aktuell in der zweiten Staffel läuft.

Mit seiner Show „Late Night Berlin“ geht TV-Moderator Klaas Heufer-Umlauf (35) ab sofort zwei Mal wöchentlich auf Sendung. Ab dieser Woche läuft die Unterhaltungsshow zusätzlich zum Montag auch am Donnerstag auf ProSieben.

Der Privatsender honoriert auf diese Weise die steigenden Marktanteile der Late-Night-Show, die im Frühjahr zunächst eine Weile brauchte um in Gang zu kommen. Die Verlängerung um eine zweite Staffel scheint der Sendung Rückenwind gegeben zu haben. In der letzten Woche wurde jüngst ein Höchstwert von 10,6 Prozent Marktanteil in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreicht.

In der ersten zwei Ausgaben umfassenden Woche wird diesen Montag um 23.10 Uhr zuerst Herbert Grönemeyer bei „Late Night Berlin“ vorbeischauen. Zum zweiten Wochentermin werden dann die Coaches der Musikshow „The Voice of Germany“ zugast sein. Die Show läuft zuvor im Programm. Gemeinsam mit Coach Mark Forster wird Heufer-Umlauf in der Rubrik „The Worst of Germany“ am 18. Oktober ab 22.40 Uhr nach Deutschlands schlechtesten Sängern suchen.

Vorerst sind vier weitere Wochen geplant, in denen „Late Night Berlin“ jeweils zweimal laufen wird. [dpa/bey]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert