LCDs übernehmen Pole-Position

0
13
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Austin, USA – Erstmals wurden in Europa mehr LCD-Geräte als Röhrenfernseher verkauft. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Analysten von Display Search.

Die Wirtschaftszahlen der LCD-Branche sind auch darüber hinaus beeindruckend: So stieg die weltweite Auslieferung von LCD-Geräten um 99 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal und immerhin noch um 15 Prozent gegenüber dem Frühjahr.

In absoluten Zahlen ausgedrückt liefen insgesamt 10,8 Millionen Geräte von den Förderbändern der LCD-Fabriken. Dies entspricht einem 24-prozentigem Anteil an der weltweiten Fernsehproduktion. Damit waren die LCDs auch im abgelaufenen Wirtschaftsquartal wieder sehr stark im Wachstum.
 
Besonders gefragt waren neue Flachbildgeräte im aufstrebenden Konsumland China, hier erfolgte laut Display Search ein Anstieg um 66 Prozent. Und auch Nordamerika konnte mit einer Steigerung von 35 Prozent aufwarten. Nur in Europa hat das LCD-Geschäft diesen Sommer etwas geschwächelt. Hier mussten die Elektronikunternehmen sogar ein Minus von fünf Prozent hinnehmen, vor allem weil das WM-Geschäft weniger euphorisch ausfiel, als im Vorfeld erwartet. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert