LG-Umzug soll Standort Deutschland stärken

0
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Mitte Juli zieht die Deutschlandzentrale des koreanischen Elektronikherstellers LG Electronics vom rheinländischen Willich ins 30 Kilometer entfernte Ratingen um. Der Standortwechsel soll das kontinuierliche Wachstum des Unternehmens sichern.

Anzeige

Auf rund 10 000 Quadratmetern werden künftig die etwa 400 Beschäftigten aus den Geschäftsbereichen Home Entertainment, Information System Products, Mobile Communication, Home Appliance und Air Conditioning das weitere Wachstum im deutschen Markt vorantreiben, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte.
 
Die unmittelbare Nähe zum Flughafen Düsseldorf sowie die optimale Anbindung an den Nahverkehr würden insbesondere für nicht vor Ort ansässige Geschäftspartner einen Vorteil darstellen. Zusätzlich biete das Bürogebäude der neuen Firmenzentrale den Mitarbeitern bessere Arbeitsbedingungen wie großzügige Büro- und Meetingräume sowie eine neue und moderne Einrichtung.

Seit 1976 hat LG einen Standort in Deutschland, der seit 1987 in Willich liegt, nur 30 Kilometer entfernt vom neuen Standort Ratingen. „Mit dem Umzug von Willich nach Ratingen setzen wir ein klares Zeichen: Als technologischer Impulsgeber investiert LG weiterhin verstärkt in Deutschland und in seine Mitarbeiter“, erklärte der zuständige CEO Jae Deuk Shim. Deutschland zähle zu den Schlüsselmärkten für LG in Europa. In den letzten Jahren konnte der Konzern hier nach eigenen Angaben „ein stetiges Wachstum verzeichnen“. [js]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum