Liberty Global sichert sich tschechischen Markt

0
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Denver – Das Geschäft ist perfekt – für 322,5 Millionen Euro geht der zweitgrößte tschechische Kabelnetzbetreiber „Karneval“ jetzt an Liberty Global.

Der größte internationale Kabelnetzbetreiber hat weiterhin erklärt, dass die 310 000 Karneval-Kunden in die europäische Liberty-Tochter „UPC Broadband“ eingegliedert werden. Damit führt Liberty Global seine Bemühungen im lukrativen mittel- und osteuropäischen Kabelmarkt fort. Mit „UPC Tschechien“ besitzt Liberty Global bereits einen weiteres großes tschechisches Kabelunternehmen mit 800 000 Kunden.

Gleichzeitig gab der Kabelriese bekannt, seine Tochter UPC Belgium an die Telenet Group Holding N.V., dem größten belgischen Kabelnetzbetreiber, verkauft zu haben. Wie DIGITAL FERNSEHEN bereits berichtete, ist der Kabelriese auch an Telenet mit fast 20 Prozent beteiligt. Diese Transaktion spült 184,5 Millionen Euro in die Kassen von Liberty Global.
 
Liberty Global ist nach eigenen Angaben der größte Kabelnetzbetreiber außerhalb der Vereinigten Staaten. Das international agierende Kabelunternehmen beliefert 13 Millionen Kunden in 17 Ländern. Liberty Global ist hauptsächlich in Europa, Japan, Chile und Australien aktiv. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert