Loewe profitiert von Analogabschaltung

0
7
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der deutsche TV-Hersteller Loewe konnte offenbar von der Analogabschaltung und der Fußball-Europameisterschaft profitieren. Dank steigendem Umsatz konnte das Unternehmen seine Verluste im zweiten Geschäftsquartal reduzieren.

Der angeschlagene Fernsehhersteller Loewe hat von der Fußball-Europameisterschaft und der Abschaltung des analogen Satelliten-Fernsehens in Deutschland profitiert. Der Konzernumsatz wuchs im zweiten Quartal um 6 Prozent auf 126 Millionen Euro, der operative Verlust verringerte sich von 7,8 auf 2,2 Millionen Euro. In Deutschland und der Schweiz wuchs die Nachfrage so kräftig, dass Loewe die Rückgänge im übrigen Europageschäft mehr als ausgleichen und seinen Anteil in einem schrumpfenden LCD-Fernsehmarkt in Europa deutlich steigern konnte.

Vorstandschef Oliver Seidl sagte am Donnerstag im fränkischen Kronach, er sehe weiterhin gute Marktchancen für hochwertige großformatige LCD-Fernseher ab 1500 Euro. Loewe peile auch für das Gesamtjahr mehr Umsatz und weniger Verlust an. [dpa/ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum