M-net: Neue Tarife in Glasfaser-Gebieten

0
492
M-Cube: M-net Headquarter in München
Anzeige

Neues Tarifmodell für Privatkunden und kleinere Unternehmen, aber auch spezielle Tarife für Gamer: Der bayerische Glasfaseranbieter M-net erneuert sein Angebot für Internet und Telefon. Einiges wird günstiger – hier gibt es eine Übersicht

Mit dem neuen Gigabit Portfolio bietet M-net Kunden in den städtischen Glasfaser-Gebieten München, Augsburg und Erlangen neue Vertragsmodelle mit neuen Preisen.

Neu ist zum Beispiel der Highspeed-Tarif Surf&Fon-Flat 600 mit 600 Megabit pro Sekunde im Download. Der Tarif mit 100 Mbit/s wurde um 5 Euro monatlich reduziert, die Surf&Fon-Flat 300 ist nun für 10 Euro weniger im Monat zu haben. Außerdem neu: 30 Euro Online-Rabatt, Flexibilitätsgarantie, mehr Upload sowie Spezialtarife für junge Leute und Gamer.

„Damit unsere Kunden die Potenziale der Digitalisierung voll ausschöpfen können, benötigen sie die richtigen Internetprodukte“, erklärt Martin Breuer, Senior Produktmarketing Manager Privatkunden bei M-net: „Daher ist es wichtig, das eigene Angebot konsequent weiterzuentwickeln. Mit dem Gigabit Portfolio 2020 erweitern wir nicht nur das Sortiment um einen Tarif mit 600 Mbit pro Sekunde im Download. Gleichzeitig bieten wir mehr Upload-Bandbreite, verringern die Komplexität bei Zusatzoptionen und machen darüber hinaus die Preise für unsere Kunden noch attraktiver.“

Neuer Tarif Surf&Fon-Flat 600

Mit dem Surf&Fon-Flat 600 bietet M-net einen neuen Tarif für Privatkunden in den städtischen Glasfaser-Gebieten München, Augsburg und Erlangen. Der Anschluss liefert 600 Mbit/s im Download sowie 200 Mbit/s im Upload.

In diesem Zuge wurden auch die Upload-Geschwindigkeiten in den Tarifen Surf&Fon-Flat 300 und 1000 auf 100 beziehungsweise 300 Mbit/s um bis zu 50 Prozent erhöht. Gerade beim Hochladen großer Dateien ist die Upload-Rate von Bedeutung.

Glasfaser ist hier entscheidend: Anders als bei der DSL- oder Kabelversorgung soll eine stabile Bandbreite erreicht werden und die Leitung muss nicht – beispielsweise zu Stoßzeiten – mit anderen Anschlüssen im Haus geteilt werden. Darüber hinaus soll die Übertragung per Glasfaser deutlich sicherer, zuverlässiger und energieeffizienter als alternative Technologien sein.

Flexibilitätsgarantie und 30 Euro Online-Rabatt

Eine weitere Neuerung: Die Online-Flexibilitätsgarantie. Dank ihr kann man die Surf&Fon-Flats 300 sowie 600 unverbindlich testen und bei Wunsch nach sechs Monaten in einen kleineren Tarif – mindestens Surf&Fon-Flat 100 – wechseln.

Dementsprechend kosten die Tarife 100, 300 und 600 in den ersten sechs Monaten jeweils 14,90 Euro. Ab dem siebten Monat beträgt der Preis pro Monat 39,90 Euro für die 100er Surf&Fon-Flat, 44,90 Euro für die 300er Surf&Fon-Flat und 59,90 Euro für die 600er Surf&Fon-Flat.

Bei allen drei Tarifen sollen Kunden einen Online-Vorteil von 30 Euro erhalten. Neukunden, die sich für einen Tarif von M-net entscheiden, können zudem den einmaligen Bereitstellungspreis von fast 50 Euro sparen.

© M-net Tarife

Spezialtarife

Die Surf&Fon-Flat 1000 mit einem Gigabit pro Sekunde Downloadgeschwindigkeit ist jetzt für unter 100 Euro verfügbar. Mit diesem Tarif ist der Premium WLAN-Router „HomeBox Komfort“, das Fernsehangebot TVplus sowie das HD-Paket ohne weitere Zusatzkosten erhältlich.

Im Tarif 600 bietet M-net bei der Buchung von TVplus für 4,90 Euro pro Monat das HD-Paket kostenfrei dazu an. Wer den Tarif Surf&Fon-Flat 300 abschließt, kann zusätzlich TVplus und das HD-Paket für jeweils 4,90 Euro pro Monat dazu wählen.

Auch die speziellen Tarife für Gamer oder junge Nutzer hat M-net überarbeitet: Neu ist die Surf-Flat 300 Gamer für 34,90 Euro monatlich. Die Surf-Flats 100 Gamer und 100 Young sind für 29,90 Euro pro Monat verfügbar.

Geschäftskunden: Gigabit-Anschlüsse auch für kleine Unternehmen

Auch für Geschäftskunden mit einem Premium IP-Anschluss sollen künftig Bandbreiten von bis zu 1.000 Mbit/s im Downstream und 300 Mbit/s im Upstream zur Verfügung stehen.

Mit der Einführung der neuen Tarife sollen auch kleine Unternehmen wie Architekturbüros, Anwaltskanzleien oder Arztpraxen hohe Bandbreiten nutzen können. Der M-net Premium IP 1000 kostet 99,90 Euro pro Monat zuzüglich Mehrwertsteuer.

Anders als Privatkunden verfügen Geschäftskunden über Business-Optionen wie eine feste IP-Adresse, fest vereinbarte Entstörzeiten und persönliche Ansprechpartner.

Alle Tarife sind auf der Webseite von M-net, in den Shops, bei den M-net Serviceberatern im Außendienst und direkt per Telefon bestellbar.

Bildquelle:

  • mnetzentrale: M-net

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum