M7 übernimmt osteuropäische Pay-TV-Plattform Skylink

0
24
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die tschechisch-slovakische Pay-TV-Plattform Skylink ist von der M7-Gruppe, den Betreibern des luxemburgischen Konkurrenzunternehmens CS Link, aufgekauft worden. Über die Höhe der Kaufsumme wurde zunächst nichts bekannt.

Anzeige

Sowohl der CEO von Skylink, Jaromir Glisnik, als auch sein Kollege Kees Fäber von der M7 Group hätten die Übernahme bestätigt, teilte der Branchendienst „Broadband TV News“ am Samstag unter Berufung auf örtliche Industriekreise mit. Bereits im Juli wurden Pläne zum Verkauf der Bezahlplattform bekannt. Der Wert des Unternehmens wurde damals auf 1 Billion CZK ( rund 40,9 Millionen Euro) geschätzt. Die Pay-TV-Plattform wurde bisher von der tschechischen Trade Tec und der slowakischen Towercom betrieben.

M7 hatte Anfang 2011 CS Link von Media Vision übernommen. Das Unternehmen betreibt in den Niederlanden die Pay-TV-Plattform Canal Digitaal sowie TV Vlaanderen in Flandern und Télé Sat im französischsprachigen Teil von Belgien. [rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert