Mammutprojekt: Senderdatenbank der EU

1
18
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Strasbourg – Die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle wurde mit dem Aufbau einer Datenbank über die TV-Unternehmen in der EU beauftragt.

Die Datenbank namens Mavise wird zunächst für einen Zeitraum von fünf Jahren – von 2007 bis 2011 -eingerichtet, teilt die Europäische Audiovisuelle Informationsstelle mit.

Wesentliches Ziel der Datenbank ist die Verbesserung der Transparenz und der Kenntnisse über den audiovisuellen Markt, die zwei zentralen Voraussetzungen für das Funktionieren dieses Marktes und die Wirksamkeit der ihn regulierenden Gesetzgebung.
 
Mavise wird das größte Datenerfassungsprojekt, das je über oder für den europäischen TV-Sektor durchgeführt worden ist. Diese einzigartige Datenbank wird es der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle ermöglichen, institutionelle Entscheidungsträger, die Industrie und die Öffentlichkeit noch regelmäßiger, präziser und umfassender über die Entwicklung des Fernsehmarkts in Europa zu informieren.
 
Grundlage der Datenbank wird eine vollständige Erhebung der über 4 500 in der Europäischen Union und den beiden Beitrittskandidaten (Kroatien, Türkei) ausgestrahlten Fernsehsender sein, unabhängig davon, ob es sich um paneuropäische, nationale, regionale oder lokale Sender handelt. Für jeden dieser Sender sollen drei Arten von Informationen zusammengetragen werden:
 
Der erste und öffentlich zugängliche Teil der Datenbank wird die genauen Kontaktdaten des Fernsehveranstalters, eine Beschreibung der ausgestrahlten Kanäle und der jeweiligen Übertragungstechnik, die möglichen Zielgruppen, ein Managerverzeichnis sowie Links zu relevanten Internetseiten enthalten. Dieser Teil der Datenbank soll im Laufe des Jahres 2008 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Der zweite Teil wird Informationen über die Zuschauer der Sender liefern. Die Zuschauerdaten werden von Eurodata-TV, dem Tochterunternehmen des französischen Fernsehforschungsinstituts Médiamétrie, in Zusammenarbeit mit seinem Netzwerk von Partnerorganisationen in den verschiedenen Ländern der europäischen Union bereitgestellt. Der dritte Teil wird eine Reihe von Basisdaten über die Finanzen der Betreiberunternehmen liefern. [mg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Mammutprojekt: Senderdatenbank der EU Naja Mammutprojekt ist vielleicht etwas übertrieben... gibt sicherlich umfangreicherer Datenbanken auf dieser Welt.... Großprojekt klingt sinnvoller LG Chris
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum