Matt LeBlanc verlässt „Top Gear“

0
111
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der „Friends“-Schauspieler Matt LeBlanc steigt bei der britischen Auto-Serie „Top Gear“ wieder aus. Das habe vor allem persönliche Gründe.

Vor rund zwei Jahren und vier Staffeln lang hat Matt LeBlanc zusammen mit Chris Evans die Moderation von „Top Gear“ übernommen. LeBlanc kam als Ersatz für Jeremy Clarkson, von dem sich die BBC zuvor getrennt hatte. Evans hat die Sendung dann nach einer Staffel wieder verlassen und LeBlanc führte sie mit Rory Reid und Chris Harris fort. Jetzt ist aber auch für LeBlanc Schluss.

Zwar habe er großen Spaß an der Serie, allerdings störe ihn das viele Reisen. Deswegen bliebe ihm so wenig Zeit für Freunde und Familie hat, sagte er gegenüber der BBC. LeBlanc ist vor allem für seine Rolle des Joey Tribbiani in der Serie „Friends“ bekannt, die er zehn Jahre lang einnahm.

Nichtsdestotrotz bleibe LeBlanc „Top Gear“-Fan. Und auch seitens der BBC werde man ihn vermissen. BBC-Two-Controller Patrick Holland dankt LeBlanc als „brillanten Co-Host“.

Er habe sich mit echter Leidenschaft in die Show geworfen und dabei sein außerordentliches Auto-Wissen gezeigt. Zudem habe er auch kein Problem damit, sich mal die Finger schmutzig zu machen. [jk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert