MDR baut Führung unter dritten Programmen aus

45
8
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Das MDR Fernsehen ist nach wie vor das gefragteste und beliebteste unter den dritten Programmen. 2013 konnte der Sender für Mitteldeutschland an Reichweite sogar weiter zulegen.

Auch 2013 konnte das MDR Fernsehen seine Führerschaft unter den dritten Programmen behaupten. Wie der Mitteldeutsche Rundfunk am Freitag mitteilte, war der MDR in diesem Jahr ein weiteres Mal mit Abstand der am meisten gesehen Sender unter den dritten ARD-Programmen im jeweiligen Sendegebiet. Mit einem Marktanteil von 8,9 Prozent konnte der Kanal im Vergleich zum Vorjahr dabei noch einmal um 0,4 Prozentpunkte zulegen. 

Auch in der Beliebtheit liegt der MDR an der Spitze: Einer repräsentativen Umfrage zufolge geben aktuell 19 Prozent der Menschen in Mitteldeutschland an, den MDR als ihren Lieblingssender im TV zu sehen. Kein anderes Programm unter den dritten erreichte einen höheren Wert.
 
Die Beliebtheit des MDR Fernsehens liegt laut dem Veranstalter in mehreren Bereichen begründet. So wird der Sender zum einen als verlässliche Informationsquelle angesehen, was 2013 vor allem zum Hochwasser im Juni zum Tragen kam. Auch Regionalmagazine und die regelmäßigen Sendung „Sport im Osten“, die in 2013 insgesamt 36 Extra-Ausgaben produzierte, prägen das Bild des MDR.
 
Hinzu kommen außerdem innovativen Sendungen, wie dem trimedialen MDR-Projekt zum 200-Jährigen Jubiläum der Völkerschlacht bei Leipzig. Im November wusste die Produktion „Make Love“ zu überzeugen. Auch die MDR-Produktionen für Das Erste, wie die Serie „In aller Freundschaft“ oder der neue „Tatort“ aus Weimar, sind sehr gefragt.

[hjv]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

45 Kommentare im Forum

  1. AW: MDR baut Führung unter dritten Programmen aus Freut mich! Auch mein Lieblingsdrittes und das mit Abstand!
  2. AW: MDR baut Führung unter dritten Programmen aus Ist der das? Der WDR bekommt um 19:30 mehr Zuschauer vor den Bildschirm als der MDR. Wie kann das dann das belieteste Dritte Programm sein? Irgendwie wollen die uns hinters Licht führen.
  3. AW: MDR baut Führung unter dritten Programmen aus Die Dritten werden in den jeweiligen Zielgebieten gemessen. Und in Mitteldeutschland hat der MDR halt mehr Zuspruch als der BR in Bayern.... (z.B.) Und mit vielen Formaten im Magazin und Geschichtsbereich sucht der MDR seinesgleichen. Von den "West-Dritten" ist allenfalls der WDR recht attraktiv. Beim HR oder SWR, BR finde ich nie etwas.
Alle Kommentare 45 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum