MDR Rundfunkrat: Forderung nach Jugendkanal der ARD

29
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Rundfunkrat des Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) hat auf seiner Sitzung am heutigen Mittwoch für den Aufbau eines trimedialen Jugendkanals des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ausgesprochen. Sollte für dieses Vorhaben keine Kooperation mit dem ZDF zu Stande kommen, müsse die ARD in dieser Sache einen Alleingang wagen.

Auf einer Sitzung am heutigen Mittwoch in Leipzig hat sich der Rundfunkrat des MDR dafür ausgesprochen, sich im öffentlich-rechtlichen Rundfunk verstärkt um junge Zielgruppen zu bemühen. Nach dem Vorbild des Kinderkanals Kika sollten ARD und ZDF gemeinsam einen trimedialen Jugendkanal für Fernsehen, Radio und Internet starten. Sollte dies nicht zu Stande kommen, sprach sich der Rundfunkrat in diesem Anliegen für einen Alleingang der ARD aus.

Laut MDR-Rundfunkrat müssten die ARD-Anstalten gemeinsam den Willen zeigen einen solchen Jugendkanal für die Zielgruppe ab 14 Jahren zu etablieren und dazu auch bereits vorhandene Angebote der einzelnen Landesrundfunkanstalten bündeln. Dabei dürfe der geplante Kanal jedoch nicht automatisch zu einer finanziellen Mehrbelastung der Anstalten führen.
 
Der Rundfunkrat gab an, dass der MDR gewillt sei, als Impulsgeber für ein derartiges Jugendangebot zu fungieren, betonte jedoch gleichzeitig, dass es dabei nicht um Zuständigkeits- und Standortfragen gehe, sondern zunächst um die mögliche Inhalte. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

29 Kommentare im Forum

  1. AW: MDR Rundfunkrat: Forderung nach Jugendkanal der ARD Ggf. wäre es sinnvoller, Lesen, Sport und andere Dinge für Jugendliche zu fördern, statt neuer bzw. zusätzlicher TV Kanäle ...
  2. AW: MDR Rundfunkrat: Forderung nach Jugendkanal der ARD Super Idee , diesen Kanal haben wir noch gebraucht! Freue mich doch jetzt schon auf "spannende" Zoo-Dokus und so tolle Serien wie "In aller Freundschaft".
  3. AW: MDR Rundfunkrat: Forderung nach Jugendkanal der ARD Ein solcher Jugendkanal wäre sicherlich sinnvoll, aber nicht unter Federführung des mdr. Wenn ich mir das mdr fernsehen ansehe was doch sehr arg auf "alt" getrimmt ist mit Schlagersendungen en masse, dann glaube ich dass eine Federführung beim NDR in besseren Händen läge. Bedarf für einen Jugendkanal besteht allemal Leo 1978 was du schreibst ist Mumpitz - da würden sicherlich keine "Zoosendungen" laufen. Es scheint zur Mode zu werden, jede Programmideee der Öffentlichrechlichen von vornherein madig zu machen. Auch Jugendliche zahlen Gebühren und müssen sich daher im Programm wiederfinden.
Alle Kommentare 29 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum