„Medien manipulieren durch Bilder und Worte“

0
34
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Mehr als 80 Prozent der Deutschen fühlen sich durch die Medien manipuliert.

Anzeige

Das hat eine repräsentative Umfrage der Designer-Zeitschrift Page ergeben. Danach ist das Vertrauen in die Glaubwürdigkeit der Medien nicht sehr hoch. 83 Prozent der Bundesbürger glauben, dass „die Medien uns durch Worte manipulieren“ und 82 Prozent, dass „die Medien uns durch Bilder manipulieren“.
 
Grundsätzlich wird dem Bild mehr vertraut als dem Wort. 55 Prozent der befragten Personen sagten: „Bilder sind ehrlicher als Worte“, und 71 Prozent halten das Sprichwort „Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte“ für richtig. Jeder Dritte (35 Prozent) sieht sich in Zeitschriften und Zeitungen manchmal nur die Bilder an, ohne den dazu gehörenden Text zu lesen.
 
Auffällig: Die Jüngeren ignorieren das geschriebene Wort wesentlich häufiger als die Älteren: 54 Prozent der 18-29-Jährigen, aber nur 28 Prozent der 40-49-Jährigen, begnügen sich oft mit dem Angucken der gedruckten Bilder. [fp]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert