Medien: Telekom verzichtet auf DVB-T-Funktion bei Entertain

2
15
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Die häufig angekündigte DVB-T-Funktion an der Entertain-Set-Top-Box will die Telekom nun doch nicht freischalten. Damit will sich die Telekom wohl keine zusätzliche Konkurrenz machen – und riskiert dem Zorn vieler Kunden.

Bisher hieß es immer, dass die T-Home Media Receiver X 300T und X301T in absehbarer Zeit per Software-Update für den DVB-T-Betrieb freigeschaltet werden würden. Beide Receiver haben den nötigen DVB-T-Tuner bereits eingebaut.

„Die Deutsche Telekom fokussiert sich auf die TV-Übertragung über ihr Breitbandnetz und die Weiterentwicklung dieser Technologie“, begründet die Telekom dieses Abrücken von ihrem vorherigen Versprechen.
 
Wahrscheinlich haben zu viele Kunden das Angebot „Entertain Basic“ abgeschlossen, um für 100 Euro an einen der Receiver zu kommen. Hätte die Telekom die DVB-T-Funktionalität aufgeschaltet, wäre dies ein sehr billiger DVB-T-Festplattenreceiver gewesen. Bei „Entertain Basic“ ist kein TV-Empfang enthalten, der Zuschauer erhält lediglich Zugriff auf das Video-on-Demand-Portal und das TV-Archiv. Letztlich wollte die Telekom verständlicherweise nicht den konkurrierenden TV-Standard DVB-T unterstützen – besonders kundenfreundlich ist dieser Schritt dennoch nicht. [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum