Medienanstalten: Gemeinsame Geschäftsstelle ab 1. September

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Landesmedienanstalten bekommen zum 1. September eine gemeinsame Zentrale in Berlin. Diese soll mehrere Gremien wie KEK und KJM unter einem Dach vereinen.

Die Gremien der Landesmedienanstalten in Deutschland bekommen zum 1. September eine gemeinsame Zentrale. Die Gemeinsame Geschäftsstelle (GGS) wird ihren Sitz dabei in Berlin haben. Damit sollen die bislang separat arbeitenden Organe für Zulassung, Aufsicht, Jugendmedienschutz und Konzentrationskontrolle erstmals unter einem Dach arbeiten.

Betroffen sind die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM), Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK), die Gremienvorsitzendenkonferenz (GVK) und die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM). Wie Jürgen Brautmeier, der Vorsitzender der Medienanstalten, im Interview mit dem Magazin „Promedia“ sagte, gehe es dabei vor allem um die Vermeidung von Doppelstrukturen. Die inhaltliche Arbeit soll jedoch weiterhin in den regional verankerten Landesmedienanstalten verbleiben. [ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum