Medienbehörde Ofcom bestätigt HD-Programm der BBC

0
14
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

London – Eine Marktstudie der britischen Medienbehörde Ofcom gibt grünes Licht für den kostenlosen HD-Sender der öffentlich-rechtlichen BBC. Die negativen Folgen für die kommerzielle Konkurrenz schätzen die Medienwächter als eher gering ein.

Laut der Studie ergeben sich keine Nachteile für Konkurrenten auf dem HD-TV-Markt. Im Gegenteil, der frei empfangbare Sender mit hochauflösenden Sendungen, Dokumentationen und Filmen würde die Aufnahme von HD-Angeboten in der Bevölkerung sogar beschleunigen und somit positive Impulse in britischen Fernsehmarkt setzen.

Die Ofcom empfiehlt jedoch eine Festlegung des Senders als gemischtes Angebot von Programmen, damit es nicht zu einer Konkurrenzsituation zum Spielfilm-orientierten HD-Angeboten des Pay-TV-Anbieters BSkyB kommt. Die BBC bietet seit Mai letzten Jahres hochauflösende Programme kostenlos und werbefrei als Testversion an. Bisher wird nur zwei bis fünf Stunden täglich gesendet.
 
Nun wird BBC HD in Großbritannien über sämtliche digitalen TV-Plattformen via Satellit, Kabel und terrestrisch zu empfangen sein. Auch eine Verbreitung per Internet sei denkbar. Die Sendedauer soll bis Ende 2008 auf neun Stunden ausgebaut werden. Bisher sendet BBC HD über Astra 28,2 Grad Ost und ist mit entsprechenden MPEG4-Receivern auch hierzulande empfangbar.
 [lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum