Mediendatenbank V-Tuner eröffnet neues Büro in Deutschland

0
17
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

New York / Nettetal – Die amerikanische Audio- und Video-Datenbank V-Tuner eröffnet ein neues Büro in Deutschland.

Um dem europäischen Markt gerecht zu werden, haben die New Yorker in Nettetal bei Düsseldorf eine europäische-deutsche Niederlassung gegründet. Das berichtet V-Tuner in einer Pressemitteilung. V-Tuner liefert eigenen Angaben zufolge Senderlisten mit bis zu 11 000 Radiosendern, 6 000 Podcasts, 1 000 Web-TV-Sendern sowie Premium Content wie mp3tunes.com, Classical.com, archive.org. Verantwortlich für das V-Tuner-Geschäft in Europa ist demnach Heiko Meertz, der als Vizepräsident Europa und Asien fungiert.

Die Zahl der Geräte, die mit V-Tuner-Technologie ausgestattet seien, verdoppele sich von Jahr zu Jahr. Heiko Meertz (42) startet mit einer kleinen Mannschaft von drei Mitarbeitern. „Wir wollen uns zunächst ganz auf den Vertrieb und das Marketing konzentrieren“, sagt Meertz. „Neue Geräte der Unterhaltungselektronik nutzen das Internet als Quelle für Medien aus aller Welt. Wo diese Medien zu finden sind – ob Radiosendung , TV Sender oder Podcast – weiß V-Tuner und bietet dieses Wissen als Dienstleistung an“.
 
V-Tuner und seine Datenbank sind laut eigenen Angaben der Industriestandard für den Empfang von Internetmedien auf Geräten im UE-Markt weltweit. V-Tuner wurde 1997 in New York von David Litt und Peter Johnson gegründet und hat mittlerweile Büros in Long Island, Amsterdam und Nettetal (Deutschland). V-Tuner-Dienste laufen auf Internet-Radios, Fernsehern, Stereoanlagen, digitalen Bilderrahmen, portablen Media-Playern und Set-Top-Boxen. [ar]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum