Medienforum NRW stellt sein Programm vor

1
12
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Am 20. und 21. Mai findet in diesem Jahr das Medienforum NRW statt. Erstmals kooperiert man dabei mit der Technik-Messe Anga Com und stellt ein gemeinsames Kongressprogramm auf die Beine. Im Zentrum sollen dabei natürlich die Chancen und Herausforderungen stehen, die durch den Medienwandel in TV, Internet und Verlagswesen entstehen.

Das Medienforum NRW wird in diesem Jahr parallel zur Anga Com am 20. und 21. Mai im Congress Centrum Ost der Koelnmesse stattfinden. Dabei steht das Programm des Forums in diesem Jahr unter dem Motto „Next Level Transformation“ und vereint Experten aus den Feldern Telekommunikation, Infrastruktur, Medien und Internet, Fernsehen und Verlage. Eines der Kernthemen wird dabei die zunehmende Konvergenz zwischen den einzelnen Branchen sein.

„Das diesjährige Medienforum NRW versammelt Entscheider, Branchenexperten und Medienpolitiker, um mit ihnen gemeinsam die aktuellen Themen der Medienregulierung, des Fernsehens, der Verlage und des Entertainments auf allen Verbreitungswegen zu diskutieren“, so Angelica Schwall-Düren, Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien in Nordrhein-Westfalen.
 
Eröffnet werden Medienforum NRW und Anga Com am 20. Mai mit einer gemeinsamen Veranstaltung. Nach der Begrüßung durch Anga-Präsident Thomas Braun und Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW, wird Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft die Veranstaltung offiziell eröffnen. Das Programm der kommenden Tage gliedert sich dann in das Kongressprogramm der Anga Com ein und erweitert es um zahlreiche zusätzliche Perspektiven, Gesichtspunkte und Gäste aus der Branche.
 
Der Mediengipfel des Medienforum NRW startet am 20. Mai um 12.00 Uhr in Raum C direkt nach der Podiumsdiskussion der Anga Com. Dabei werden WDR-Intendant Tom Buhrow und Thomas Lindner, Vorsitzender der Geschäftsführung des FAZ-Verlages, jeweils eine Keynote halten. Anschließend sollen NRW-Medienstaatssekretär Dr. Marc Jan Eumann, Unitymedia KabelBW-CEO Lutz Schüler und Sky-CEO Brian Sullivan über die Folgen der umfassenden digitalen Transformation von Mediennutzung, Medienangeboten und Geschäftsmodellen diskutieren. Das weitere Programm des Medienforums NRW:

Dienstag, 20. Mai:
 
14.30 – 16.00 Uhr: Digitale Medienordnung: Eckpunkte des Medienstaatsvertrag. (Raum C)
Gleiche Rechten und Pflichten für alle?
 
16.30 – 17.30 Uhr: Verlagsgipfel: Video First? (Raum C)
Bewegtbild- und Digitalstrategien der Verlage
 
Mittwoch, 21. Mai:
 
10.00 – 11.30 Uhr: Next Level TV (Raum C)
VoD vor dem Massenmarkt
 
14.00 – 15.30 Uhr: Entertainmentgipfel (Raum C)
 
16.00 – 17.30 Uhr: Online-Entertainment (Raum C)

[ps]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Medienforum NRW stellt sein Programm vor Ach ja, waren da noch Zeiten, als den Sendern ihre Zuschauer so wichtig waren, dass es in Köln während der Messe ein "Medienbürgerfest" gab! Da gab es das ganze Wochenende überall in der Innenstadt große Bühnen und gratis Live-Auftritte. Seufz. Und heute sind die Sender zu arm dafür oder wie?
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum