Medienwächter stellen Werbeverstöße wegen Alexa fest

5
39
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) hat bei der Ausstrahlung von Werbespots zum Amazon Fire TV Stick auf den Sendern ProSieben und Kabel Eins Werbeverstöße gegen § 7 Abs. 3 Satz 1 RStV festgestellt.

Die ZAK ist das zentrale Organ der Medienanstalten und beschäftigt sich mit den Kernfragen der Zulassung und Kontrolle für bundesweite private Rundfunkveranstalter, der Regulierung von Plattformen sowie der Entwicklung des digitalen Rundfunks.

Die Kommission hat Verstöße bei der Ausstrahlung von Spots auf ProSieben am 3.12.2018 sowie am 9.12.2018 für den Amazon Fire TV Stick festgestellt. Die ZAK führt aus, dass die Ausstrahlungen in beiden Fällen nicht eindeutig vom redaktionellen Inhalt zu unterscheiden waren.

Die Spots starteten mit Szenen der Sendungen „Galileo“ und „The Big Bang Theory“, über die anschließend im Spot gesprochen wurde. In den Spots wurden Serienzitate verwendet, die zudem in die Ausstrahlungszeiten der jeweils zitierten Sendungen fielen. Damit fehlte in beiden Fällen die klare Trennung von Werbung und Programm.

Die Zuschauer konnten den Eindruck gewinnen, dass es sich um Teile des redaktionellen Programms handelte. Dieser wurde dadurch verstärkt, dass das eigentlich beworbene Produkt erst in den letzten Sekunden des Spots eingeblendet wurde.

Ein ähnlicher Werbespot wurde am 16.12.2018 auf Kabel Eins ausgestrahlt. Auch hier überwog die Darstellung von und die Auseinandersetzung mit „Galileo“-Inhalten, monierten die Medienwächter. Das Erkennbarkeitsgebot von Werbung und Programm, das dem Schutz der Zuschauer dient, wurde demnach auch in diesem Werbespot nicht eingehalten. [jrk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. Alexa ist ein Feature von Firetv. Wichtiger ist die Frage, was denn nun die Konsequenz der Dache ist.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum