Medion mit 65,4 Millionen Euro Verlust – Dividente gestrichen

0
11
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Essen – Der in die roten Zahlen gerutschte Elektronik-Händler und Aldi-Lieferant Medion will für das vergangene Jahr erstmals keine Dividende zahlen.

Für das Jahr 2005 hatte das Unternehmen noch eine Ausschüttung von 19 Cent je Aktie vorgenommen. Nach einem Jahresüberschuss von 9,2 Millionen Euro im Jahr 2005 weist Medion für das zurückliegende Jahr einen Verlust von 65,4 Millionen Euro aus.

Dennoch will Medion trotz eines erwarteten weiteren Umsatzrückgangs 2007 wieder schwarze Zahlen schreiben. Das kündigte Vorstandschef Gerd Brachmann am Mittwoch in Essen an. „Medion ist aus dem Gröbsten heraus“, sagte Brachmann.
 
Dieses schlechte Ergebnis hatte sich schon angedeutet. Wie DIGITAL FERNSEHEN Ende November letzten Jahres berichtete, klagte das Unternehmen vor allem über ein enttäuschendes WM-Geschäft. Und auch die Bestellungen für das Weihnachtsgeschäft der großen Abnehmer wie Aldi lagen 20 bis 30 Prozent unter den Erwartungen. (dpa/fr)[lf]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum