Medwedew verkündet DVB-T-Strategie in Russland

0
6
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Moskau – Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat ein Dekret unterzeichnet, das Zuschauern nach dem Übergang zum digitalen Rundfunk den Empfang von acht Free-TV-Sendern und drei Radiostationen via DVB-T garantiert.

Zu den angesprochenen, frei zugänglichen Sendern gehören laut Angaben von „Broadband TV News“ Channel One, Rossiya, Vesti 24, NTV, Kultura, Sports und Petersburg – Channel 5. Außerdem soll noch ein Sender für Kinder und Jugendliche, der am 1. Januar 2011 starten soll, angeboten werden.
 
Alle Kanäle sollen über eine Frequenz unter Einsatz des Komprimierungsstandards MPEG-4 verbreitet werden. [cg]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert