Mehrheit der Bürger gegen Fortsetzung der Bundesliga

85
324
© Michael Stifter - stock.adobe.com

Die Bundesliga polarisiert in Zeiten von Corona: Kurz vor der Wiederaufnahme des Spielbetriebs sieht sich sogar einem gesellschaftlichen Gegenwind ausgesetzt.

Die Mehrheit der Deutschen ist einer Umfrage zufolge zum jetzigen Zeitpunkt gegen die Fortsetzung der Fußball-Bundesliga. Demnach kritisieren 56 Prozent der Befragten den Saison-Neustart am kommenden Wochenende, wie aus dem „Deutschlandtrend“ im ARD-„Morgenmagazin“ (Freitag) hervorgeht.

Knapp ein Drittel (31 Prozent) ist dagegen für die Fortführung. Zwölf Prozent interessieren sich nicht für Fußball; ein Prozent machte keine Angaben. 40 Prozent der Befragten gaben an, sich weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen von der Politik zu wünschen.

Auch unter ihnen gibt es aber keinen klaren Zuspruch für die Fortsetzung der Saison: 45 Prozent äußern Zweifel, 40 Prozent sind dafür.

Bildquelle:

  • Fussballer_Stadion: © Michael Stifter - stock.adobe.com

85 Kommentare im Forum

  1. Es ist absolut unwichtig und egal was der Bürger will, es zählte nur was an Geld für die DFL fließt. Alles andere ist für Kalle unanständig, jeder hat sich dem Fußball unterzuordnen, auch das Coronavirus.:whistle:
  2. Von vorne ... let´s go :-) Popcorn. Sky und die DFL werden von der Politik hängen gelassen Grünes Licht für Bundesliga-Start am 9. Mai, wenn … Umfrage: Sollen Geisterspiele ermöglicht werden? Bundesliga: Kommen Geisterspiel-Konferenzen nun ins Free-TV? und dann noch mind. ein Beitrag wo 49% dafür waren noch ..... Ich zähle die Seiten neu hier mit den Wiederholungen von allem zuvor ....
  3. Ich hoffe, die Gegner sind dann auch so konsequent und schauen es nicht an. ich freue mich drauf.
Alle Kommentare 85 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum