Mitteldeutscher Rundfunkpreis verliehen – Amazonas-Ambiente

0
22
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der sechste Rundfunkpreis Mitteldeutschland 2010 – Fernsehen wurde am 22. Oktober 2010 im Leipziger Panometer vor einer Amazonas-Kulisse verliehen. Zur Mediengala waren über 500 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien nach Leipzig eingeladen.

Die Staatsminister Sachsens und Sachsen-Anhalts, Johannes Beermann und Rainer Robra, sowie der Regierungssprecher der Landes Thüringen, Peter Zimmermann, würdigten die Themenvielfalt in den Beiträgen des lokalen und regionalen privaten Fernsehens. Die Auszeichnung für den besten lokalen TV-Beitrag erhielten Julia Leupold und Mario Heßelbarth für ihren Beitrag „Im Tal der Gefühle“, gesendet bei TV Halle.

Um die begehrten Preise hatten sich 49 mitteldeutsche Fernsehveranstalter mit 128 Beiträgen in vier Kategorien beworben. Drei der vier Hauptpreise gingen in diesem Jahr nach Thüringen. Von den insgesamt 13 Auszeichnungen erhielt Thüringen sechs. Vier Preise gingen nach Sachsen, und drei Preise wurden an Fernsehmacher in Sachsen-Anhalt vergeben.

Die Landesmedienanstalten von Sachsen (SLM), Sachsen-Anhalt (MSA) und Thüringen (TLM) vergeben in nunmehr sechsjähriger Tradition gemeinsam den Rundfunkpreis Mitteldeutschland in den Sparten Fernsehen, Hörfunk und Bürgermedien. Insgesamt wurden 2010 Preisgelder in Höhe von 34 000 Euro ausgelobt. [mw]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum