Moderatorin Susanne Holst bleibt „Tagesschau“ erhalten

9
62
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Auch in Zukunft wird die gebürtige Hambugerin im Ersten die aktuellen Nachrichten präsentieren, denn die ARD hat den Vertrag mit „Tagesschau“-Moderatorin Susanne Holst verlängert.

„Die Zuschauerinnen und Zuschauer schätzen ihre unaufgeregte, sachliche und kenntnisreiche Moderation“, begründete NDR-Intendant Lutz Marmor die Entscheidung der ARD-Intendantinnen und Intendanten, die sich auf ihrer  am 10. und 11. September in Saarbrücken abgehaltenen Sitzung für eine Vertragsverlängerung mit Susanne Holst ausgesprochen haben.

Derzeit präsentiert die deutsche Ärztin, Medizinjournalistin und Fernsehmoderatorin im wöchentlichen Wechsel mit Claus-Erich Boetzkes die drei „Tagesschau“-Sendungen um 12.00, 15.00 und 17.00 Uhr. Im Jahr 2001 übernahm Susanne Holst diese Aufgabe erstmalig. Zudem ist sie Seit 2011 auch das Gesicht im „Ratgeber: Gesundheit“. Ihr Engagement bei den „Tagesthemen“, die die gebürtige Hambugerin übernahm wenn Caren Miosga und Tom Buhrow gleichzeitig verhindert waren, hatte Holst aus familiären Gründe Anfang des Jahres aufgegeben. [fm]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. AW: Moderatorin Susanne Holst bleibt "Tagesschau" erhalten Natürlich bleibt sie das. Warum soll sie ihre Position als ÖR-Fürstin aufgeben? Um als Ärztin ins Behandlungszimmer zurückzukehren und für magere 6000 Öcken sich jeden Monat halb tot schuften? Wenn man sich einmal einen Posten sichert, gibt man den nicht so schnell wieder frei, höchstens, man wird gefeuert, wie Waldi Hartmann... Wieder einmal ein Beispiel, dass der ÖR nichts weiteres als ein bösartiges Krebsgeschwür ist. Aus verfassungsfeindlichen Zwangsveldern befeuert werden dort Gehälter jenseits von Gut und Böse ausgezahlt. Das Gehaltsgefüge in diesem Land kann man mittlerweile in die Tonne treten. Und damit meine ich nicht die CEOs von Deutsche Bank und Allianz. Ich meine die vielen Posten und Pöstchen, deren Lukrativität nicht vom freien Markt, sondern einzig und allein vom Staat gesichert werden. Die BRD ist da mindestens genauso korrupt und verschwenderisch wie Griechenland. Fahr zur Hölle ÖR, solang ich mich dir nicht entziehen darf! Fahr zur Hölle!
  2. AW: Moderatorin Susanne Holst bleibt "Tagesschau" erhalten Ich weiß da was besseres. Du verschwindest einfach aus diesem Forum und schon musst Du Dich auch nicht mehr empören und falls Du nicht freiwillig gehst, sorgen genau diese Postings dafür, das Du irgendwann gegangen wirst.
  3. AW: Moderatorin Susanne Holst bleibt "Tagesschau" erhalten UM-Patal, Deine Tropfen hast Du aber schon genommen heute?
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum