Monatsquoten: RTL verliert Marktführerposition an ZDF

16
19
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Der Privatsender RTL musste im Mai die öffentlich-rechtliche Konkurrenz in Form des ZDF an sich vorbeiziehen lassen. Freuen durften sich hingegen Sat.1 und RTL2.

Das ZDF kam im Mai auf einen Marktanteil von 12,1 Prozent, das ist ein Prozentpunkt mehr als im April. Der Privatsender RTL, Marktführer 2010 und 2011, verlor im Monatsvergleich 0,8 Punkte und landete bei 11,9 Prozent Marktanteil. Das Erste musste sich mit dem gleichbleibenden Wert von 11,2 Prozent auf Rang drei begnügen, wie die Quotenmessungen der GfK Fernsehforschung am Freitag ergaben. Sat.1 kam auf ebenfalls unveränderte 10,5 Prozent, vor allem dank des Champions-League-Finals.

ProSieben holte 6,2 Prozent Marktanteil (minus 0,2) und Vox unverändert 5,7 Prozent. RTL2 verbesserte sich um 0,2 Punkte auf 4,0 Prozent und überholte den Konkurrenten Kabel Eins, der 3,8 Prozent (minus 0,4) einfuhr, Super RTL verharrte bei 2,2 Prozent. Die Dritten Programme der ARD verbesserten sich zusammengenommen um 0,1 Punkt auf 12,5 Prozent.
 
 
 
In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen liegt RTL weiter vorn, auch wenn es Einbußen gab: Der Kölner Privatsender kam auf 15,3 Prozent (minus 1,1). Dahinter liegen ProSieben mit 11,4 Prozent (minus 0,6), Sat.1 mit 11,0 Prozent (plus 0,1) und Vox mit 7,6 (plus 0,1). Große Gewinner bei den jüngeren Zuschauern waren die ARD mit 6,6 Prozent (plus 0,6) und das ZDF mit 6,1 Prozent (plus 0,9). Dazwischen liegt noch RTL2 mit 6,4 Prozent (plus 0,3). Kabel eins fiel bei den Marktanteilen von 6,0 auf 5,4 Prozent.
 
Der Frauensender Sixx behauptet sich im Monat Mai 2012 mit
einem Marktanteil von 0,9 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe. Das entspricht einem Plus von 0,6 Prozentpunkten gegenüber dem Vorjahr. Der Nachrichtensender N-TV erreichte bei den 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von 1,1 Prozent. Im Gesamtpublikum reichte es zu 1,0 Prozent. N24 kam auf einen Marktanteil von 1,7 Prozent bei den 14- bis 49-jährigen Zuschauern und damit nach eigener Aussage auf den zweithöchsten Monatswert der Sendergeschichte. Beim Gesamtpublikum der Zuschauer ab 3 Jahre kam N24 auf einen Marktanteil von 1,1 Prozent.
 
In der Gesamtwertung der ersten fünf Monate 2012 behauptet weiter RTL das Feld mit 13,1 Prozent vor dem ZDF (12,2 Prozent), der ARD (11,9 Prozent) und Sat.1 (10,1 Prozent). Dahinter folgen ProSieben (6,0 Prozent), Vox (5,6 Prozent), Kabel Eins (4,0 Prozent), RTL II (3,8 Prozent) und Super RTL (2,2 Prozent). [dpa/rh]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com

16 Kommentare im Forum

  1. AW: Monatsquoten: RTL verliert Marktführerposition an ZDF ...ups... wer weckt denn da gerade den deutschen TV-Kucker auf??
  2. AW: Monatsquoten: RTL verliert Marktführerposition an ZDF Na ja, da die Menschen immer älter werden, wird sich das ZDF auf Dauer zwangsläufig durchsetzen ...
  3. AW: Monatsquoten: RTL verliert Marktführerposition an ZDF Sicher erste Folgen von HD+! Die HD+Ablehner beginnen mit einer Entwöhnungsphase, und bereiten sich schonmal freiwillig und vorzeitig auf die SD Abschaltung vor...
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum