MTV ist zurück im Free-TV

144
55
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Bild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

Als der legendäre Musiksender MTV aus dem frei empfangbaren Fernsehen verschwand und als Bezahlsender startete, haben ihn schon viele dem Untergang geweiht gesehen. Nun ist er zurück im Free-TV.

Anzeige

Ab sofort ist MTV wieder über Satellit, Kabel, IPTV und per Livestream auf der eigenen Webseite und in den Apps frei empfangbar zu sehen. Im Internet war er schon seit März kostenlos abrufbar, doch der Schritt ins lineare Free-TV ist nochmal ein größerer. Zwischen 2011 und 2014 wurde MTV über Sky vertrieben, bevor der Musiksender zu Telekom Entertain TV wechselte.

Um das Comeback gebührend einzuläuten hat man sich etwas besonderes überlegt: Am 23. Dezember ab 22.30 Uhr feiert MTV die Free-TV Rückkehr mit dem „MTV Buzz-Special – Uli und die Vidiots“ die besten, denkwürdigsten und absurdesten Musik-Videos der Geschichte. MTV-Moderatorin Uli Brase lädt Cro, Samy Deluxe, Romano, Ingmar Stadelmann und weitere prominente Gäste auf ihre Couch ein, um Video-Highlights gemeinsam unter die Lupe zu nehmen.

Die stetig wachsende Nachfrage nach Musik würde man laut Mark Specht, General Manager DACH bei Viacom, mit mehr als 13 Stunden Videoclips am Tag bedienen. Neben ihrer eigentlichen „DNA“ Musik war MTV natürlich auch für viele Unterhaltungsformate bekannt. Vor allem den Reality-Fans wird man wie eh und je genügend Stoff liefern. Aber da wären natürlich auch Klassiker wie „Punk’d“ und „Pimp My Ride“ sowie neue Highlights wie „Siesta Key“ und „Just Tattoo of Us“.

Dass MTV wieder ins Free-TV kommt, sei auch ein gutes Zeichen für die Musikindustrie – vor allem in Zeiten, in denen TV-Präsenz von Musik immer weiter zurückgehe, so Philip Ginthor, CEO der deutschsprachigen Abteilung von Sony Music. Auch Frank Briegmann von Warner Music misst MTV eine hohe Bedeutung bei:

„MTV ist eine legendäre Marke, Synonym einer globalen Jugendkultur und der erste Sender, der auf Musik als primären Content gesetzt hat. Bei MTV gab es schon Influencer und Tastemaker, als die Begriffe noch gar nicht definiert waren.“[jk]

Bildquelle:

  • Medien_Maerkte_Artikelbild: © Phongphan Supphakank - Fotolia.com
Anzeige

144 Kommentare im Forum

  1. Das zeigt in der News eindrücklich, dass Viacom hier in Deutschland mit seinen Sender absolut 0 Plan hat und damit auch 0 Konsistenz. So kann man doch auch nicht erfolgreich seine Sender positionieren, wenn man wie ein ungeduldiges Kind hin und her zappelt mit den Sendern und der Strategie. Also schauen wir mal wie lange Viacom diesmal MTV senden lässt und ob die Strategie überhaupt noch eine Chance haben wird, so wie die es sich vorstellen. Des Weiteren finde ich auf Sat kein HD mehr. Weiß jemand von euch ob der HD-Sender abgeschalten wurde? Und warum wird im HD-Zeitalter wieder nur SD freigeschalten und HD nicht? Welchen Sinn soll das machen? Unabhängig davon dass viele ältere Videos nicht in HD sind, aber die neuen schon. Da werden die jungen Leute wohl doch auf YT bleiben und dort die Videos anschauen in HD. Fragen über Fragen und keine konkreten Antworten die ich weder von DF noch von dwdl bisher gelesen hab. Wenn ich mich nicht irre, müsste das der alte Platz von Ex Nick Jr sein. Kann dir die genaue Bezeichnung leider nicht mehr nennen, da ich vor paar Tagen einen Suchlauf gemacht hab und damit die Senderkennung aktuallisiert wurde auf "MTV".
Alle Kommentare 144 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum